Europawahl

Wie hoch ist die Wahlbeteiligung?

dpa/Rebecca Hanke
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Juni 2024
Etliche Bürgerinnen und Bürger gingen am Sonntag wählen.

Etliche Bürgerinnen und Bürger gingen am Sonntag wählen. ©Foto: Lichtgut/Julian Rettig

In Deutschland und vielen anderen EU-Staaten haben die Bürger am Sonntag über die künftige Zusammensetzung des Europaparlaments abgestimmt. Doch wie hoch ist die Wahlbeteiligung?

Den Anfang bei der Europawahl hatten am Donnerstag die Niederlande gemacht. Dort war die Wahlbeteiligung mit fast 47 Prozent so hoch wie seit Langem nicht mehr.

Die meisten europäischen Länder wählen jedoch erst am Sonntag.

In Frankreich lag die Wahlbeteiligung am Sonntagmittag bei 19,81 Prozent. Nach Angaben des Meinungsforschungsinstituts Ipsos war dies der höchste Wert für eine EU-Wahl in dem Land.

Wie sieht es mit der Wahlbeteiligung in Deutschland aus?

Aus Berlin gibt es eine erste Meldung, wonach die Wahlbeteiligung bislang leicht höher liegt, als bei der Abstimmung zum EU-Parlament im Jahr 2019. Bis zum Mittag hätten 22,7 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, teilte die Landeswahlleitung mit. Damit war die Beteiligung zu diesem Zeitpunkt um 1 Prozentpunkt höher als bei der Europawahl vor fünf Jahren (21,7 Prozent).

- Anzeige -

Auch in München zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung ab als 2019. In der bayerischen Landeshauptstadt gaben bis zum frühen Nachmittag (Stand: 14.30 Uhr) 56,8 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wie das Kreisverwaltungsreferat online bekannt gab. 2019 waren es zur gleichen Zeit 51,7 Prozent. In beiden Vergleichszahlen sind die ausgegebenen Briefwahlunterlagen enthalten.

In Sachsen zeichnet sich bei der Europawahl eine ähnliche Wahlbeteiligung wie vor fünf Jahren ab. In den ersten sechs Stunden nach Öffnung der Wahllokale hatten am Sonntag 31,4 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilte. Vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt 31,9 Prozent. Dabei wurden jeweils die Stimmen der Briefwähler nicht eingerechnet. Es wird damit gerechnet, dass 19,7 Prozent der Wahlberechtigten dieses Mal per Briefwahl abgestimmt haben, 2019 waren es lediglich 13,2 Prozent.

In Thüringen lag die Wahlbeteiligung um 14 Uhr bei rund 34,6 Prozent und damit etwas niedriger als vor fünf Jahren, wie der Landeswahlleiter mitteilte. Bei den Europa- und Kommunalwahlen 2019 waren bis zu diesem Zeitpunkt 36,4 Prozent an den Wahlurnen gewesen. Die Briefwähler sind in diesem Ergebnis noch nicht enthalten.

In Baden-Württemberg zeichnet sich bei der Europawahl ebenfalls eine niedrigere Beteiligung ab als vor fünf Jahren. Bis 14.00 Uhr haben 25,7 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben - 3,9 Prozentpunkte weniger als 2019 zum selben Zeitpunkt. Auch hier sind die Briefwähler nicht enthalten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.