Baden-Württemberg

Wohnungssuche für Erstsemester im Südwesten weiter schwierig

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018

Zum Semesterbeginn suchen im Südwesten Hunderte Studenten eine Wohnung oder ein WG-Zimmer. ©dpa

Manchmal muss die Couch von Freunden oder das Hostel herhalten: Für Erstsemester, die zu Studienbeginn keine Wohnung finden, ist das oft die einzige Möglichkeit. Wer in Baden-Württemberg ins Studium startet, muss sich nämlich auf eine lange Suche einstellen.

Bezahlbarer Wohnraum für Studenten bleibt im Südwesten knapp. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Erstsemester müssen sich zum Studienbeginn oft auf eine wochenlange Suche nach einer Bleibe einstellen. In Freiburg stellt das Studierendenwerk daher Notunterkünfte zur Verfügung. «Erfahrungsgemäß entspannt sich die Lage auf dem Wohnungsmarkt bereits wenige Monate nach Beginn des Wintersemesters», sagte Sprecherin Franziska Kuhn.

Einen Schlafplatz zur Überbrückung bietet auch das Studierendenwerk Stuttgart. Wohnungssuchende können temporär in sogenannten Boarding Houses unterkommen. «Voll ausgestattete Zimmer oder Apartments können für einen Zeitraum von einem bis zu sechs Monaten gemietet werden», erklärte Sprecherin Anita Bauer. Jährlich bewerben sich demnach bis zu 400 Studenten - es gibt aber nur Platz für rund ein Drittel davon.

Jugendherbergen zur Überbrückung

Auch Jugendherbergen rechnen wieder mit mehr Gästen zu Semesterstart. «Die Auslastung in Freiburg im Oktober 2017 betrug 87 Prozent, durchschnittlich sind es sonst 58 Prozent», sagte die Sprecherin vom Deutschen Jugendherbergswerk in Baden-Württemberg, Pia Schmitz.

In Stuttgart und Ludwigsburg warten nach Angaben des Studierendenwerks derzeit 3965 junge Leute auf ein Wohnheimzimmer. Auch hier sind die Plätze Mangelware, rund die Hälfte der Anwärter geht leer aus. In Göppingen und Esslingen sei die Lage entspannter. Hier stehe niemand auf der Warteliste.

- Anzeige -

Steigende Preise

Auch die Preise steigen weiter: «Bis zu 400 Euro müssen Studierende in Tübingen derzeit für ein Zimmer bezahlen, je nach Größe und Wohngemeinschaft», sagte Marita Benz vom Studierendenwerk. «Das sind sechs bis acht Euro mehr als im letzten Jahr.»

Studenten schauen sich auch nach alternativen Wohnformen, wie etwa mobilen Unterkünften, um. Nach Angaben von Brendan Thome, Mitgründer vom Stuttgarter Start-up «Tech Tiny House», ist das Interesse an den Minihäusern - Tiny Houses - groß. Immer mehr Eltern wollten ihren Kindern ein rollendes Zuhause fürs Studium finanzieren. «Wenn man fünf, sechs Jahre studiert, rechnet sich das auf jeden Fall. Das Tiny House hält auch noch über das Studium hinaus», sagte Thome.

Wohnen bei Älteren – für Hilfe im Alltag

Auch generationenübergreifende Mietverhältnisse stehen Hoch im Kurs: Dabei unterstützen Studenten Senioren im Alltag und wohnen im Gegenzug für wenig Geld bei den Rentnern. «Die Unterstützung richtet sich nach den Bedürfnissen der älteren Menschen», erklärte Stefan Spatz vom Projekt «Wohnen mit Hilfe» in Stuttgart. «Denkbar sind Hilfen im Haushalt, Gartenarbeit, Einkaufen, Tierpflege, oder Spaziergänge.» Seit 2015 habe es mehr als hundert Anfragen gegeben.

«Das Interesse von jungen Leuten ist sehr groß. Gesucht werden vor allem weitere ältere Menschen, die freien Wohnraum haben und am Kontakt zur jüngeren Generation interessiert sind.»

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...