Auth

Die deutschlandweit rund 2540 Auth sind fast ganz im Raum Fulda konzentriert. Von da haben sie sich vor allem in Hessen, einige auch darüber hinaus verbreitet. Im Jahre 1455 findet sich ein Fritz Uth in Fulda, später wird der Name Auth geschrieben. Mittelhochdeutsch ûhte ist die Nachtweide, und Auth heißt jemand, der dort wohnte oder beschäftigt war. Der entsprechende Name in Württemberg ist Auchter (740). Eine andere Möglichkeit ist, dass die Nachkommen eines Mannes, der vor 600-800 Jahren den germanischen Rufnamen Uto trug, heute Auth heißen.