Dreusicke

Dreusicke finden sich nur sehr wenige in Mittelbaden. Die meisten der insgesamt etwa 100 Personen dieses Namens wohnen in und um Berlin. Die vielen Namen mit der Endung -icke (Wernicke, Meinicke, Benicke usw.) sind generell vor allem östlich von Elbe und Unstrut beheimatet, die auf -ecke (Wernecke, Meinecke, Benecke usw.) westlich davon. Dreusicke ist der Nachkomme eines Mannes mit Rufnamen Andreas. Andreas konnte in den Dialekten teils zu Andres, Andris usw. verkürzt werden, teils zu Drees, Dreis usw. Mit der niederdeutschen oder slawischen Verkleinerungssilbe -icke entstand daraus Dreisicke, was dann durch sogenannte Rundung zu Dreusicke wurde.