Engler

Die rund 11 070 Engler finden sich in ganz Deutschland, besonders häufig im Breisgau. In Teningen heißen 1,8 Prozent der Einwohner so. Auch in der Schweiz, im Elsass und in Lothringen ist der Name häufig. In der Regel werden es Nachkommen von Männern mit dem Rufnamen Engelhart sein, die man kurz Englert (7360, besonders in Unterfranken) oder noch kürzer Engler gerufen hat. Möglich ist aber auch ein Wohnstättenname »der im Haus zum Engel«. So ist in Schlettstadt im Jahre 1402 ein Peter (im Haus) zu dem Engel bezeugt.