Figel

In Mittelbaden gibt es vereinzelt den Namen Figel. Die meisten der rund 230 Figel finden sich aber im Raum Biberach - Ehingen. Dazu kommen noch 610 Fiegl in Mittelfranken, 50 Figl in Württemberg, 120 Fiegle in Oberschwaben und 340 in ganz Deutschland verstreute Fiegel. Figel ist eine Dialektform des Wortes Fiedel, daher kann mit dem Namen ein Musiker gemeint sein. Es kann aber auch eine Dialektform für »Veilchen« sein, vgl. den Namen Figlestahler »der im Veilchental«. Schließlich kann der Familienname auch auf den Rufnamen Vigelius zurückgehen. In Pfullendorf ist schon 1294 ein Pfarrer namens Eberhard der Vigel bezeugt.