Gremmelspacher

Der Vorfahr oder die Vorfahren der Gremmelspacher sind vor 600 bis 800 Jahren aus Gremmelsbach (Bach des Grimoald) bei Triberg ausgewandert und wurden dort, wo sie sich neu niederließen, nach ihrer Herkunft »der Gremmelsbacher« genannt. Es gibt heute rund 40 Gremmelsbacher, einige beispielsweise in Kirchzarten. Da im alemannischen Dialekt b und p wechseln können, schreiben sich etwa 400 Personen Gremmelspacher. Die meisten konzentrieren sich in Freiburg, St. Peter und Stegen, sonst sind sie im Südwesten verstreut.