Grönert

Die rund 410 Grönert und 50 Groenert sind über ganz Deutschland verstreut. Der Name ist nicht ganz sicher zu klären. Wahrscheinlich ist er durch sogenannten t-Antritt an den Namen Gröner (2120) entstanden, wie auch aus Bauer Bauert oder aus Schreiner Schreinert entstehen konnte. Gröner findet sich häufig in Württemberg und Nordbaden und ist Herkunftsname »der aus Grone oder Gronau« (10 Orte, z.B. bei Mindelheim, bei Heilbronn, bei Bensheim) oder Wohnstättenname »der in der grünen Au«. Es könnten aaber auch Nachkommen eines Mannes so heißen, der den Rufnamen Gronhart trug.