Hatt

Die insgesamt rund 400 Hatt wohnen meistens einerseits im Allgäu, andererseits im Raum zwischen Kehl und Ettenheim. Schon im Jahre 1197 findet sich ein Bertoldus Hatto in Schweinhausen bei Biberach, und 1451 ein Heinz Hatt in Sigiswang. Es sind Nachkommen von Männern mit germanischen Rufnamen wie Hadubrand oder Hadubert, kurz Hatto gerufen. Später wurde dann Hatto weiter zu Hatt verkürzt.