Karr, Karrer

In Oberkirch und Biberach findet sich vereinzelt der Familienname Karr. Es kann eine aus Karrer (2300 Personen, Süddeutschland) »Fuhrmann, Karrenknecht« zusammengezogene Namenform sein. Ein Bürger in Dießen wird im Jahre 1497 Lenard Karrer genannt, 1495 Lenard Karr. Die rund 460 Karr finden sich hauptsächlich im Saarland, wo sich auch der Name Karrenbauer (890 Personen) konzentriert. Daher dürfte Karr vor allem aus diesem Berufsnamen gekürzt worden sein. Ein typisch badischer Berufsname des Karrenbauers ist Karcher (3050 Personen). Er ist vor allem zwischen Karlsruhe und Offenburg beheimatet.