Kehl

Die rund 5290 Personen namens Kehl wohnen meist in Rheinland-Pfalz, Hessen, Franken und Thüringen, aber auch sonst im Süden verstreut. Dazu kommen 490 Kehle im Raum Pforzheim – Stuttgart und in Oberschwaben. Es ist »der an der Kehl(e) wohnt«, wobei Kehle eine enge Stelle oder Schlucht bezeichnet. Es kann auch »der aus Kehl(e)« sein, Orte bei Rinteln, bei Aachen oder bei Weissenburg in Bayern, aber nicht aus Kehl am Rhein, weil diese Stadt, als die Familiennamen entstanden, noch Kenle oder ähnlich hieß, und erst seit dem 18. Jahrhundert Kehl. Dies gilt auch für die 700 Kehler in Norddeutschland.