Knapps

Die meisten der insgesamt rund 80 Knapps in Deutschland wohnen in Oberkirch, einige auch im Ruhrgebiet. Es ist wahrscheinlich ein Genitiv zu Knapp in der Bedeutung „Nachkomme des Knapps“. Der Name Knapp (rund 13900) ist besonders in der Pfalz, Südhessen und im nördlichen Baden-Württemberg beheimatet, dazu kommen noch 5500 Knappe in der Nordhälfte von Deutschland. All diese Namen gehen auf das mittelhochdeutsche Wort knappe zurück, das viele Bedeutungen hatte, angefangen von „junger Mann“ über „Adliger, der noch nicht Ritter ist“ bis zu „Knecht“ oder „Geselle“, besonders bei Webern, Müllern und Bergleuten.