Knorr

Viele Namen, die mit Kn- beginnen, sind Übernamen für körperlich oder charakterlich knollige, knorrige oder knotige Menschen: Knoll, Knorr, Knorz, Knust, Knauf, Knoth, Knaut. Schon der Dichter Gotthold Ephraim Lessing greift das auf, wenn er schreibt: Es »muss der Knorr den Knubben hübsch vertragen«. In diese Gruppe gehören auch die insgesamt rund 8800 Knauer. Der Name beruht auf dem mittelhochdeutschen Wort knûre »Knorren, Knoten«. Er ist besonders in Württemberg und Bayern beheimatet, aber auch sonst in Deutschland verstreut.