Moser

Es gibt in Süddeutschland über sechzig Orte namens Moos und unzählige Flurnamen, die so heißen. Es handelt sich dabei um das alte süddeutsche Wort für sumpfiges Gelände. In Norddeutschland sagt man dafür Moor. Die Vorfahren der rund 26000 Moser stammen aus einem solchem Ort oder haben an einer solchen Stelle gewohnt. Der Familienname ist in ganz Süddeutschland, auch im Elsass, in der Schweiz, in Österreich und in Südtirol verbreitet. In Mittelbaden wohnen die meisten Moser in Gutach, wo 5,2 Prozent aller Einwohner so heißen.