Mungenast

Im Murgtal findet sich häufig der Familienname Mungenast. Er begegnet einem deutschlandweit bei rund 310 Personen, dazu 10 Munggenast, 30 Munkenast (Bibertal bei Günzburg) und 10 Mundenast. Ihre Vorfahren sind aus Tirol eingewandert. In Südtirol ist der Name im Jahre 1427 in der Form Muntanaschk bezeugt, 1656 in Nasserein als Munganast. Es ist ein Herkunftsname in der Bedeutung »der aus Mathon (auch: Muntan) in Paznaun«. In Tirol heißen heute rund 280 Personen Mungenast.