Oestreich

Für die Regionen östlich des Inns tritt im Jahre 996 erstmals der Begriff Ostarrichi "östliches Land, Ostreich“ auf, woraus sich Östereich entwickelt hat. Personen, die aus diesem Raum stammen, konnten nördlich von Main und Mosel die Familiennamen (der aus) Oestreich (rund 5990), Östreich (840) oder Österreich (230) erhalten, südlich dieser Flüsse, wo man solchen Herkunftsnamen gerne ein -er anhängt, nannte man sie Oestreicher (1030), Österreicher (560) oder Östreicher (430).