Rammin

Sowohl die bundesweit rund 190 Personen namens Rammin als auch die 1350 Ramin sind hauptsächlich in Norddeutschland verbreitet, besonders in Mecklenburg-Vorpommern. In Nordostdeutschland sind viele Familiennamen mit der Endung -in beheimatet, alles Herkunftsnamen zu den dort üblichen Ortsnamen wie Berlin, Schwerin, Stettin, Zeppelin.  So bedeuten auch Ramin und Rammin »der aus Ramin stammt«, einem Ort in der Nähe von Pasewalk.