Rauber

Die rund 2000 Personen namens Rauber finden sich vor allem im Saarland, sonst in Süddeutschland verstreut. Häufig taucht der Name in Wolfach auf, rund ein Prozent der Einwohner heißen dort so. Weiter ist der Name in Oberharmersbach und Bad RippoldsauSchapbach verbreitet. Im Markgräflerland und in Thüringen entsprechen ihnen rund 650 Räuber, in Nordrhein-Westfalen 1800 Reuber und in Norddeutschland 5600 Röber, Röver und Röwer. In all diesen Namen steckt tatsächlich das Wort Räuber. Bei dem Familiennamen Kuhröber, Kuhräuber ist es klar, warum jemand so genannt wurde. In den anderen Fällen weiß man nicht mehr, ob wirklich Räuberei oder nur Habsucht oder sonst etwas vor etwa 700 bis 800 Jahren die Benennung als Räuber veranlasst hat.