Reif

In Deutschland wohnen ungefähr 8300 Reif und 3100 Reiff. Sie sind überall verbreitet, in Norddeutschland aber nicht sehr häufig. Die Schreibweise mit zwei -ff ist typisch für den Raum Reutlingen – Stuttgart. Es ist ein sehr vieldeutiger Name. Wenn er auf das mittelhochdeutsche Wort reif „Reifen, Band, Seil“ zurückgeht, kann er den Hersteller von Fassreifen meinen, oder den Seiler. Oder jemanden, der einen Reifen als Schankzeichen aushängen durfte, also einen Wirt. Wenn der Name aber auf das mittelhochdeutsche Adjektiv riif „reif“  oder das Substantiv riif „gefrorener Tau, Reif“ zurückgeht, kann damit ein reifer, aber auch ein gefühlloser, kalter Mensch gemeint sein.