Reinbold

Aus dem germanischen Rufnamen Reinbold (ragin »Rat« + bald »kühn«) sind für die Nachkommen von Männern mit diesem Rufnamen verschiedene Familiennamen hervorgegangen. Am häufigsten mit rund 2230 Personen ist der Familienname Reinbold. Er findet sich vor allem in Mittelbaden und im Breisgau, mit einem Nest in Freiamt, wo 4,8% der Einwohner so heißen. Seltener finden sich Reimbold (120, in und um Köln), Reinpold (60, Nordbaden), Reinboldt (40, verstreut) und einige wenige Reinbolt, Rainbold und Rainbolt.