Riedlinger

Es gibt 4269 verschiedene Familiennamen, die mit -inger aufhören. Es sind meist Herkunftsnamen nach Orten, die auf -ing oder -ingen enden. Die häufigsten sind Eichinger (»der aus Eiching«), Reisinger (»der aus Reisingen oder aus Reising«). So stammen auch die Vorfahren der rund 1060 Riedlinger aus einem der Orte namens Riedlingen, beispielsweise bei Donauwörth, Saulgau oder Kandern; oder aus Riedling bei Straubing. Heute wohnen die meisten Riedlinger in Schömberg (hier heißen 2,6 Prozent der Einwohner so), einige auch in Kehl und Willstätt.