Schaettgen

In Haslach, Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart wohnen einige wenige Personen namens Schaettgen. Schon die Endung -gen zeigt an, dass sie aus Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen zugewandert sein müssen. Es handelt sich um die Verkleinerungssilbe -chen, die nur in westmitteldeutschen Namen als -gen erscheint. Es könnten Wohnstättennamen »der an der kleinen Grenze (Scheedgen) wohnt« sein. Die Schreibweisen mit ä und ae aber sprechen eher dafür, dass es sich wie bei den badischen Schätzle um den sympathischen Übernamen »Schätzchen« handelt, das im dortigen Dialekt eben als Schättgen ausgesprochen wird.