Schreiner

Schreiner heißen bundesweit rund 22 300 Personen, vor allem in Süd- und Westdeutschland. Es ist ein von dem Wort Schrein »Holzkiste, Schrank« abgeleiteter Berufsname für den Möbelhersteller. Östlich von Weser, Werra und Inn nannte man ihn und nennt man ihn bis heute Tischler, daher finden sich auch Familiennamen wie Tischler (390 ), Tischer (7420 ) und Tischner (1590 )vor allem im östlichen Norddeutschland sowie in Ostbayern und Österreich.  In Mittelbaden herrscht Schreiner vor, von Achern bis Bruchsal dominiert jedoch Kistner.