Schrempp

Hochgerechnet 760 Personen in Deutschland heißen Schrempp. Die meisten wohnen in Mittelbaden zwischen Renchen und Ettenheim und im hinteren Kinzigtal. Der Name kommt von einem alten Wort für eine kleine Wunde oder Schramme, und bedeutet »der mit der Schramme«. Dieselbe Bedeutung betrifft die 700 Schrempf (vor allem zwischen Heilbronn und Stuttgart) und die 2190 Schrimpf (Raum Fulda). Auch andere Namen gehen auf eine Schramme oder Scharte zurück, etwa Schramm, Schraml und Schardt.