Siefermann

Dies ist ein typisch mittelbadischer Name. Von den bundesweit rund 210 Siefermann wohnen die meisten im Raum Kehl-Oberkirch-Sasbach, vor allem in Achern. Nördlich schließt von Lauf über Bühl bis Rastatt die Verbreitung der 490 Seifermann an, dann in und um Ettlingen der 90 Siffermann. Dazu kommen in Südhessen noch rund 20 Seiffermann. Die Namen sind von Siefert und Seifert abgeleitet, und diese sind Dialektformen des Rufnamens Siegfried. Um einen Junior vom  gleichnamigen Senior zu unterscheiden, hängte man dem Junior oft ein -mann an: Der Junior vom Klaus war der Klausmann, der Junior vom Siefert der Siefermann.