Speck

Es gibt rund 6200 Personen namens Speck, in Schleswig-Holstein, in Sachsen, die meisten aber zwischen Rastatt und Bruchsal. In Ötigheim tragen 2% der Einwohner diesen Namen. Dazu kommen noch 80 Spegg in und um Heidelberg. Namen wie Speckesser (30), niederdeutsch Specketer (160) oder Speckhals (50) deuten auf Liebhaber dieser Speise oder auf Wohlbeleibtheit. Auch Übernamen für Metzger kommen in Frage, vor allem aber Herkunfts- oder Wohnstättennamen “der aus Speck stammt“ oder "der am Speck oder an der Specke wohnt“, wobei Speck(e) Wörter für einen Knüppeldamm oder für lehmigen Boden sind. In diesem Sinne sind Namen wie Speckmann (2200, Nordniedersachsen) oder Specker (1100, Südwürttemberg) zu verstehen.