Strasser

Die Familiennamen Strasser (zirka 5900 Personen) und Straßer (4800) bedeuten »der an der Straße wohnt«, vgl. Hochstraßer, Niederstrasser usw. Sie sind in Mittelbaden und auch sonst in Südwestdeutschland auffallend selten, dafür aber in Bayern reich verbreitet. Das hängt damit zusammen, dass die normale Bezeichnung für die Wege in einem Ort im Südwesten nicht Straße, sondern Gasse war. Daher heißen entsprechende Personen hier Gasser (1500), Gässler, Gäßler (1200), Gessler, Geßler (3100), Untergasser, Kirchgässner, Engesser usw.Sie sind auch in Mittelbaden reichlich vertreten.