Tappert, Tapper

In Offenburg findet sich der Name Tapper, im Kinzigtal Tappert. Beide sind nicht hier entstanden. Die meisten der circa 800 Tapper wohnen in Norddeutschland, besonders in Ostfriesland, und die meisten der 1500 Tappert ebenfalls im Norden, besonders in Nordrhein-Westfalen. Tapper ist die niederdeutsche Form für Zapfer, das heißt für den Wirt (oder den Trinker), der Wein oder Bier zapft. Möglich ist aber auch ein Übername „der Tapfere“. Tappert dagegen geht auf ein Lehnwort aus lateinisch tabardum „langer Mantel“ zurück und bezieht sich auf den Hersteller oder den Träger solcher Mäntel.