Thierauf

Es gibt in Deutschland etwa 420 Thierauf, 300 Thürauff, 280 Thüroff, 190 Thieroff, 240 Di(e)rauf(f), 140 Dieroff, 50 Dieruff und noch sieben weitere, seltene Schreibweisen dieses Namens. Sie konzentrieren sich alle in Mittel- und Oberfranken, und wohl von dort stammen die Thierauf in Appenweier, Thieroff in Rheinmünster und Iffezheim, Dieroff in Alpirsbach, Thüroff in Gaggenau und Forbach und Dierauf in Rastatt. Alle Formen gehen auf den germanischen Rufnamen Thierolf zurück, der sich aus den Bestandteilen »teuer« und »Wolf« zusammensetzt.