Vieser

Der Name Viser ist in Lahr schon 1662 bezeugt. In dem Buch von Marta Paulus: Dem alten Lahrer Familiennamen (1928) zufolge wird er als mundartliche Ableitung vom Rufnamen Vinzenz gedeutet. Heute gibt es rund 280 Vieser, die meisten in Mittelbaden und in Freiburg, dazu 320 Fieser, 60 Fiser und 170 Fiesser und Fießer vor allem in Nordbaden und Südhessen. Denkbar wäre auch eine aus dem Namen Füßer, -ss- (540), Füser (320) durch Wandel von ü zu i entstandene Dialektform. Füßer ist eine Bezeichnung für einen unberittenen Krieger.