Weißer

Es gibt in Deutschland rund 3300 Weißer und 3800 Weisser. Beide Namen sind im Raum Schramberg – St. Georgen – Villingen-Schwenningen konzentriert. In Unterkirnach heißen 4,7 Prozent aller Einwohner so. Es ist ein Berufsname für den Anstreicher, der die Wände weiß getüncht hat. Im Elztal ist bei einigen Familien noch die alte alemannische Form Wisser erhalten geblieben. Auch im Westerwald finden sich einige Wisser, bei denen es sich aber um Herkunftsnamen zum Ort Wissen an der Sieg handelt. Im Südschwarzwald, etwa im Wiesental, gelten als Berufsnamen des Anstreichers Wissler und Wißler (1150), im Münstertal konzentrieren sich die Wiesler (1100).