Zerrer

In Deutschland finden sich rund 400 Personen namens Zerrer. Sie sind besonders in zwei Gegenden konzentriert, einerseits im Raum Waiblingen, andererseits in der Ortenau, besonders in Oberkirch. Der Name kann von mittelhochdeutsch zerren „zerren; streiten“ abgeleitet sein, für einen Beruf, in dem irgendetwas gezerrt werden muss, oder für einen streitsüchtigen Menschen. Denkbar wäre auch eine Schreibvariante von Ze(h)rer (720, Oberschwaben und Bayern), welches ein Übernahme für jemanden ist, der gerne isst und trinkt.