Offenburg

Festival überwiegend friedlich

Ein Festival, das am vergangenen Samstag in Offenburg stattgefunden hat, ist nach Angaben der Polizei überwiegend friedlich geblieben.

Die Beamten leiteten 68 Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelrecht ein, heißt es.

Außerdem sei es zu vier Körperverletzungsdelikten und zwei Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte gekommen.

Exhibitionist belästigt junge Frau

Eine Mittzwanzigerin musste in der Nacht auf Sonntag in der Offenburger Wilhelmstraße eine unliebsame Begegnung machen. Das berichtet die Polizei. Auf ihrem Nachhauseweg folgte ihr demnach gegen 0.10 Uhr ein als etwa Mitte 40 Jahre alter und zirka 1,75 Meter groß beschriebener Mann, der die junge Frau anschaute und dabei bei geöffneter Hose sein Glied zeigte, heißt es. Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Unbekannte wird laut Polizeimeldung als unsportlich, mit hellen, vermutlich blonden Haaren beschrieben.

Alkoholisiert in Zunsweier randaliert

Zeugen hatten am frühen Montag kurz vor 1 Uhr beobachtet, wie zwei Männer im Mittelfeldweg an der Kreuzung zur Franz-Philipp-Straße in Zunsweier ihre Stimmbänder auf Höchstleistung brachten, lautstark grölten und gegen geparkte Autos traten. So schreibt es die Polizei in einer Mitteilung. Während einer der beiden sich beim Eintreffen der Beamten bereits aus dem Staub gemacht hatte, legte sein stark alkoholisierter Begleiter eine kleine Pause ein und lag mitten auf der Straße, heißt es weiter. Ein Atemalkoholtest attestierte ihm über zwei Promille.

Teurer Blechschaden

Der Fahrer eines Honda fuhr am Sonntag in Offenburg gegen 21 Uhr die Moltkestraße in Richtung des Offenburger Klinikums, als der Fahrer eines Mercedes aus der Hindenburgstraße nach links auf die Moltkestraße abbiegen wollte und die Vorfahrt des Honda-Fahrers missachtete. Das schreibt die Polizei. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro verursacht, verletzt wurde niemand.

Mehr als erlaubt

Der Fahrer eines Ford wurde am heutigen Morgen in Offenburg unter Alkoholeinfluss am Steuer seines Wagens ertappt. Das berichtet die Polizei. Der Mitte 20 Jahre alte Autofahrer befuhr gegen 4 Uhr die Heinrich-Hertz-Straße, als er von Beamten des Polizeireviers in Offenburg kontrolliert wurde. Er gab an zuvor etwas Wein getrunken zu haben, heißt es. Dies bestätigte der durchgeführte Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von etwas über einem Promille.

Aggressives Duo

Der Umstand, dass zwei alkoholisierte Personen in den heutigen frühen Morgenstunden ein Fahrrad in der Hauptstraße demoliert haben sollen, veranlasste einen Zeugen gegen 5.30 Uhr dazu, den Notruf zu wählen. Die so alarmierten Beamten des Polizeireviers Offenburg konnten die 31-jährige mutmaßliche Vandalin und ihren zwei Jahre älteren Begleiter wenig später in der Steinstraße stellen und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei überzog das aggressive Duo die Ordnungshüter nicht nur mit diversen Beleidigungen, sondern ging diese auch körperlich an.

Ungebetener Besuch

Noch unbekannte Vandalen machten sich im Zeitraum zwischen Freitagabend und Mittwochabend in einem Jugendkeller in der Bahnhofstraße zu schaffen. Indem die ungebetenen Besucher ein im Untergeschoss befindliches Flügelfenster einschlugen, gelangten sie vermutlich in die Räume des Anwesens und beschmierten diese mit Farbe. Ob etwas entwendet wurde, ist noch unklar. Es entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Angebliche Schlägerei

Nachdem Anwohner kurz vor Mitternacht eine lautstarke Auseinandersetzung auf offener Straße im Silbereckle gemeldet hatten, wurden von den hinzugerufenen Ordnungshütern zwar zwei Personengruppen angetroffen, deren Mitglieder gaben sich aber bezüglich vorangegangener Streitereien betont ahnungslos. Konsequenzen folgten letztlich nur für eine 25-Jährige. Diese wurde von den Polizisten am Rande des Geschehens mit deutlich über einem Promille auf dem Fahrersitz ihres Autos angetroffen.

Tatverdächtiger nach Sachbeschädigung ermittelt

Der Hinweis eines Zeugen hat in den heutigen frühen Morgenstunden zur vorläufigen Festnahme eines 19-Jährigen geführt. Der aufmerksame Passant hatte den Heranwachsenden beim Beschmieren einer Hausfassade in der Kronenstraße beobachtet und die Polizei verständigt. Im Verlauf einer hiernach eingeleiteten Fahndung konnte der Verdächtige im Bereich des ´Stadtbuckels´ angetroffen und überprüft werden. Da hierbei der passende Filzstift aufgefunden wurde, erwartet den 19-Jährigen neben einer Rechnung des Hauseigentümers auch eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

Kontrolle verloren

Ein Verkehrsunfall am Dienstagmittag rief Feuerwehr, DRK und Polizei auf den Plan. Der Lenker eines Volkswagen befuhr gegen 15.20 Uhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Offenburg, als er vermutlich aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit und des starken Regens die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dieses kollidierte mit der Betonmittelwand und schleuderte über alle drei Fahrspuren hinweg auf den Standstreifen, wo es zum Stehen kam. Der 32-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und zur Behandlung in das Krankenhaus nach Kehl gebracht.