Auffahrunfall

03. Januar 2018

Nach einem Auffahrunfall am Dienstagnachmittag auf der Südfahrbahn der A5 Höhe Schutterwald war ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro zu beklagen. Das teilt die Polizei mit.

Eine 71-jährige Mercedes-Fahrerin erkannte gegen 16.20 Uhr zu spät, dass zwei vor ihr befindliche Verkehrsteilnehmer ihre Geschwindigkeit reduzierten und fuhr so zunächst dem Volkswagen eines 29-Jährigen auf.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls wiederum auf den Mitsubishi eines 33 Jahre alten Mannes geschoben, heißt es weiter. Der Golf musste abgeschleppt werden.