Offenburg

19. Mai 2017

Ursprünglich zu einer Ruhestörung fuhren Beamte des Polizeireviers Offenburg am späten Donnerstagabend in Offenburg. Noch vor deren Eintreffen an dem Mehrfamilienhaus in der Nordstadt, eskalierte laut Polizeibericht gegen 23.30 Uhr die Situation. Eine Bewohnerin, die sich durch zu laute Musik in der Ruhe gestört fühlte, rief dem Verursacher über das Fenster darüber zu.

Als dieser seinen Kopf aus dem Fenster streckte, warf sie ihm einen Gegenstand an den Kopf und verletzte ihn dabei der Polizei zufolge leicht. Da der vermeintliche Lärmverursacher die Beamten in seine Wohnung bat, folgten diese der Einladung. Dort stießen sie unverhofft auf eine kleinere Menge Rauschgift und einen nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstand. Im Resultat müssen nun beide Beteiligten nach Polizeiangaben mit Strafverfahren rechnen.

 

Quelle: Polizei

Videos

Stadt Offenburg wird 13 Millionen Euro in Klimaschutz stecken - 17.11.2017

Stadt Offenburg wird 13 Millionen Euro in Klimaschutz stecken - 17.11.2017

  • Frontalzusammenstoß zwischen Achern und Kappelrodeck - 17.11.2017

    Frontalzusammenstoß zwischen Achern und Kappelrodeck - 17.11.2017

  • Brandserie in Bohlsbach: Polizei ermittelt gegen vier junge Männer

    Brandserie in Bohlsbach: Polizei ermittelt gegen vier junge Männer

  • Frontalzusammenstoß zwischen Achern und Kappelrodeck - 17.11.2017

    Frontalzusammenstoß zwischen Achern und Kappelrodeck - 17.11.2017

  • 75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

    75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen