Karlsruhe
Dossier: 

Behörden prüfen Anne-Frank-Vergleich auf »Querdenken«-Demo

Autor: 
dpa/lsw
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
17. November 2020

© dpa/Uli Deck

Dass eine Elfjährige ihren Geburtstag unter coronabedingten Einschränkungen auf einer »Querdenken«-Demonstration mit der Lage des jüdischen Mädchens Anne Frank im Zweiten Weltkrieg verglichen hat, ist nun ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

Die Polizei habe den Sachverhalt und die Dokumentation am Dienstagmorgen zur Prüfung an die Staatsanwaltschaft weitergegeben, sagte ein Sprecher. Diese müsse klären, ob ein Straftatbestand vorliegt.

Die Elfjährige hatte am Samstag in Karlsruhe auf der Bühne eine Rede vorgelesen, in der sie sagte, die Geburtstagsfeier mit ihren Freunden sei ganz anders gewesen als in den Jahren davor: »Wir mussten die ganze Zeit leise sein, weil wir sonst vielleicht von unseren Nachbarn verpetzt worden wären. Ich fühlte mich wie bei Anne Frank im Hinterhaus, wo sie mucksmäuschenstill sein mussten, um nicht erwischt zu werden.« Bis zu 1000 Menschen hatten sich bei der Demo versammelt. Mehrere Medien hatten über die Aussagen des Kindes berichtet.

- Anzeige -

Anne Frank hatte von 1942 bis 1944 mit ihrer Familie in Amsterdam im Versteck vor den deutschen Nationalsozialisten gelebt und dort ihr weltberühmtes Tagebuch geschrieben. Sie starb im Frühjahr 1945 im Konzentrationslager Bergen Belsen im Alter von 15 Jahren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Region

vor 3 Stunden
Region
Sie haben alles verloren – nach dem Brand in einem Wohnhaus zwischen Baden-Baden-Steinbach und Neuweier am Samstagabend wurde ein offizielles Spendenkonto für die betroffenen Familien eingerichtet.
vor 22 Stunden
Region
Die Bahn will zur Weihnachtszeit zwischen dem 18. und 27. Dezember 100 Sonderzüge auf den Hauptstrecken einsetzen, um Reisen sicherer zu machen – darunter auch auf der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel.
vor 22 Stunden
Freiburg/Orschweier
Ein 30-Jähriger muss nach mehreren sexuellen Übergriffen auf Frauen für fast vier Jahre ins Gefängnis. Im Prozess vor dem Freiburger Landgericht ging es auch um einen Vorfall auf einer Fasnachtsveranstaltung in Orschweier bei Mahlberg.
01.12.2020
Region
Aufgrund eines technischen Defekts ist am Samstagabend ein Wohnhaus zeitweise in Vollbrand gestanden. Es entstand ein 300.000 Euro Schaden.
01.12.2020
Unfall im Bühlertal
Eine 58 Jahre alte Autofahrerin ist am Dienstagmorgen im Bühlertal einen circa zwei Meter tiefen Hang hinuntergerutscht und hat sich hierbei überschlagen. Sie wurde im Auto eingeklemmt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
30.11.2020
Straßburg
Seit einigen Tagen mehreren sich die Vorfälle, bei denen in Straßburg Busse und Trams mit Projektilen angegriffen werden. Betroffen sind der Stadtteil Elsau, aber auch umliegende Gebiete im Süden der Stadt Straßburg.
30.11.2020
Corona in Baden-Württemberg
Die anderen sind streng, aber Baden-Württemberg ist strenger: Nur an Weihnachten werden die strengen Corona-Regeln gelockert. Silvesterfeiern dürften klein ausfallen. Das Gesundheitsministerium feilt indes an harten Ausgangsbeschränkungen für Hotspots im Land.
27.11.2020
Region
Der Europaabgeordnete Bernd Lange über den Brexit und die Mär von der Souveränitat.
27.11.2020
B3 bei Rastatt
Weil eine 39-Jährige eine rote Ampel auf der B3 bei Rastatt überfahren haben soll, hat sich am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und mehreren Tausend Euro Schaden ereignet. Die Audi-Fahrerin stand unter Alkoholeinfluss.
27.11.2020
Region
Die Einzelhändler stellen sich auf coronabedingt hohe Umsatzeinbußen im so wichtigen Weihnachtsgeschäft ein, viele Betriebe sind in Not. Wie man die wirtschaftliche Schäden minimieren könnte? Einige Kommunen haben vor dem ersten Adventssamstag kreative Ansätze.
26.11.2020
Region
Feueralarm auf der Bundesstraße: Bei Iffezheim ist ein Tiertransporter in Brand geraten. Der Fahrer reagiert geistesgegenwärtig und rettet 176 Kälber. Die Ursache war wohl ein technischer Defekt.
26.11.2020
Gaggenau
Eine Autofahrerin ist am Mittwoch von der Straße bei Gaggenau abgekommen. Der Grund? Ein Reh, das über die Fahrbahn lief. Die Polizei gibt Tipps, was Autofahrer bei einem Wildunfall tun sollten.