Abschlussprüfungen finden statt

Deutschland schrammt knapp an der Abi-Katastrophe vorbei

Autor: 
Bärbel Krauß
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2020
Zum Schulabschluss soll es auch 2020 Prüfungen geben.

Zum Schulabschluss soll es auch 2020 Prüfungen geben. ©Foto: / dpa/Jens Wolf

Erleichterung bei Schülern und Eltern: Trotz Corona finden bundesweit Abitur- und andere Prüfungen zum Schulabschluss statt. Nach parteiübergreifenden Protesten korrigiert Schleswig-Holstein seinen Kurs.

Stuttgart - Am Ende ist es den Kultusministern der sechzehn Länder gelungen, den Sprengsatz zu entschärfen, den Schleswig-Holsteins Schulministerin Karin Prien (CDU) mit ihrer Ankündigung gezündet hat, in diesem Jahr auf Abschlussprüfungen zu verzichten. Am Mittwochabend ist die ganze Aufregung nur noch eine Randnotiz der Geschichte: Ihre Ankündigung ist Makulatur, die Kieler Schulpolitik biegt wieder in den Kurs der Gemeinsamkeit beim Abitur ein – und die Christdemokratin Karin Prien ist in der Telefonkonferenz der Kultusminister von ihren Kollegen einen Kopf kürzer gemacht worden. Mindestens. So heißt es aus Teilnehmerkreisen.

Massive Kritik zwingt Kiels Schulministerin zum Einlenken

Jetzt finden also doch landauf und landab Abschlussprüfungen an den Schulen statt – auch im Land zwischen den Meeren ganz oben im Norden. Für Baden-Württemberg heißt das, dass die von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) veröffentlichten Pläne zur Verschiebung der Abschlussprüfungen an allen Schularten um vier Wochen auf die Zeit nach dem 20. Mai Bestand haben wird – es sei denn, die Ausbreitung der Corona-Epidemie erzwingt neue Änderungen.

„Ich freue mich, dass wir uns in einer so schwierigen Situation innerhalb der Ländergemeinschaft auf einen gemeinsamen Beschluss geeinigt haben“, erklärte die Mainzer Schulministerin und derzeitige Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Stefanie Hubig, nach den Beratungen und lobte die Planungssicherheit, die damit jetzt für die Schüler in ganz Deutschland gegeben sei. Nachteile sollten die Absolventen durch die virusbedingte Ausnahmesituation nicht erleiden, und die gegenseitige Anerkennung der Schulabschlüsse in ganz Deutschland sei jetzt auch gesichert, hieß es von der KMK außerdem.

Schulpolitik schrammt knapp an einer föderalen Katastrophe vorbei

Was aus dem Munde der Sozialdemokratin Hubig so bescheiden klingt, ist ein Kraftakt gewesen. Karin Priens Schutzbehauptung, sie sei mit ihrer Äußerung missverstanden worden, fiel vor den Ministerkollegen angesichts der Pressemitteilung und Interviewäußerungen dem Vernehmen nach einhellig durch.

- Anzeige -

Auch Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann – immerhin Parteifreundin Priens und Koordinatorin der CDU-Minister – mochte im Gespräch mit unserer Zeitung nicht verhehlen, „dass ich sehr erschrocken und verärgert war über die von der Kieler Kollegin gefassten Pläne“. Jetzt ist sie erleichtert, dass der Plan beerdigt ist und „alle Prüfungen wie geplant stattfinden werden“.

Alle Kultusminister waren vom Vorpreschen bei der Abi-Absage kalt erwischt worden. Besonders verärgert waren Hessen und Rheinland-Pfalz, wo die Abiturprüfungen unter verschärften Hygienevorschriften bereits begonnen haben. Nur knapp, so heißt es nach der Sitzung hinter vorgehaltener Hand, sei der Bildungsföderalismus an einer Katastrophe vorbeigeschrammt. Bundesweit forderten Lehrerverbände am Mittwoch ein einheitliches Vorgehen, und auch in Baden-Württemberg schlugen die Wogen hoch.

Übereinstimmend sprachen Landesschüler- und Landeselternbeirat gegen einen Verzicht auf die Prüfungen aus. Carsten Rees, Vorsitzender des Landeselternbeirats, nannte das Kieler Vorgehen im Gespräch mit unserer Zeitung eine „gigantische Lumperei“. Falls die Schulschließungen verlängert werden werden müssten, sollten die Kultusminister sich auf kleinere Prüfungsformate verständigen oder über eine Verschiebung der Sommerferien nachdenken, sagte Rees: „Wenn alle Stricke reißen und die Zeit so knapp wird, dass die Prüfungen vor den Sommerferien nicht mehr abgehalten werden können, dann muss man notfalls überlegen, die Sommerferien um zwei bis drei Wochen nach hinten zu schieben.“

Auch auf einen Ernstfall ohne Prüfungen ist Baden-Württemberg notfalls vorbereitet

Ob dieser Plan Chancen hat, im Ernstfall bei Schülern, Lehrern und Ministern viele Anhänger zu finden, darf bezweifelt werden. Aber Stand heute sind Susanne Eisenmann und die KMK einig, dass eine Absage von Prüfungen nicht notwendig ist. „Falls die Lage sich verschärfen sollte, haben wir natürlich auch Szenarien mit dem Verzicht auf Prüfungen im Blick“, sagt Susanne Eisenmann. In diesem Fall benötige man Kriterien, um eine bundesweite Anerkennung zu ermöglichen: „Daran arbeiten wir – falls wir es brauchen.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Region

vor 56 Minuten
Region
Der Prozess um die Gruppenvergewaltigung in Freiburg im November 2018 neigt sich dem Ende zu. Bei den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung der elf Angeklagten ist die Öffentlichkeit allerdings ausgeschlossen.
vor 3 Stunden
Beleidigende Grüße aus dem Freigang
Die Selbstinszenierung in sozialen Medien bescherten einem Mann aus Rastatt nun ein Strafverfahren und weitere unangenehme Konsequenzen.
vor 21 Stunden
3.Prozesstag nach sechsfachem Mord
Der Polizist in Ausbildung, der diesen Notruf entgegennehmen musste, war nicht zu beneiden: Adrian S. wählte am 24. Januar um 12.49 Uhr die 110, unmittelbar nachdem er seine Familie ausgelöscht hatte. Das Telefonat, das mit kurzer Unterbrechung fast 20 Minuten dauert, lässt der leitende Richter der...
01.07.2020
Region
Die Bundesländer können im Kampf gegen die Corona-Pandemie über die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens weitgehend in eigener Verantwortung entscheiden. Hier der aktuelle Stand der Lockerungen in den Ländern in ausgewählten Lebensbereichen. Wichtig: Die Lockerungen in den Bundesländern...
01.07.2020
Region
In der elsässischen Hauptstadt können Fahrrad-Freunde neuerdings an mehreren Orten kostenlos ihre Reifen aufpumpen und auf diverse Werkzeuge zurückgreifen.
30.06.2020
Region
Schwarzwaldmilch verbietet ab Mittwoch ihren Bauern den Einsatz des Unkrautvernichters Glyphosat.
30.06.2020
Region
Das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim, das seit Jahrzehnten als Sicherheitsrisiko gilt, ist in der Nacht auf Dienstag endgültig abgeschaltet worden.
29.06.2020
Erste grüne Oberbürgermeisterin
Überraschungscoup: Jeanne Barseghian wird erste grüne Oberbürgermeisterin von Straßburg und deklassiert Alain Fontanel von der Macron-Partei „La République en Marche“.
29.06.2020
Ellwangen
Zum Auftakt des Prozesses um die Gewalttat mit sechs Toten in Rot am See hat der Angeklagte ein leidvolles Bild seiner Kindheit gezeichnet.
26.06.2020
Auch in der Ortenau
31 landwirtschaftliche Betriebe sind von Zollbeamten in Lörrach, Freiburg und Offenburg am 19. Juni unter die Lupe genommen worden. In 19 Fällen gab es Beanstandungen.
26.06.2020
In den Vogesen
Umweltschützer meinen, dass Nestlé in den Vogesen illegal Wasser abgepumpt hat. Der Lebensmittelkonzern Nestlé äußert sich nun doch zu den unautorisierten Entnahmen in den Vogesen. Die Sachlage sei „komplex“.
25.06.2020
Region
Ab 1. Juli darf in Baden-Württemberg Fußball, Handball, Basketball oder Volleyball wieder ohne die bisherigen Abstandsregeln gespielt werden. Dann ist grundsätzlich der Trainings- und Wettkampfbetrieb in Mannschafts- und Kontaktsportarten wie Ringen oder Judo wieder möglich, wie das Kultus- und...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 8 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...