Region

Landesweite 2G-Regel droht: Was die Alarmstufe bedeutet

Autor: 
red/dpa/lsw
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. November 2021

©Moritz Frankenberg

Die Belegung der Intensivbetten mit Covid-Patienten nimmt immer weiter zu. Noch in dieser Woche könnten erneut strengere Maßnahmen in Baden-Württemberg greifen. Mit schwerwiegenden Folgen für Ungeimpfte.

Schon bald könnte es für viele Menschen in Baden-Württemberg heißen: Bitte draußen bleiben. Mit der drohenden Corona-Alarmstufe setzt die Landesregierung in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens auf 2G - dabei erhalten nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt. Wer ungeimpft ist und nur einen Test vorweisen kann, bleibt außen vor. Was die Alarmstufe bedeutet und wann sie kommt.

Was ist die Alarmstufe?

Mit dieser letzten Eskalationsstufe der derzeit geltenden Corona-Verordnung möchte die Landesregierung die Überforderung des Gesundheitswesens verhindern. Ausschlaggebend ist die Belegung der Intensivbetten mit Covid-Patientinnen und -Patienten sowie die Zahl der Corona-Infizierten pro 100 000 Einwohner, die innerhalb einer Woche in eine Klinik eingeliefert wird. Steigt die Intensivbettenbelegung an zwei Werktagen in Folge über 390 oder die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz über den Wert von 12, gilt ab dem nächsten Tag die landesweite 2G-Regelung.

Wann könnte es soweit sein?

Das Gesundheitsministerium hatte zuletzt mitgeteilt, dass die Alarmstufe möglicherweise schon Ende der Woche, „in jedem Fall“ aber Mitte November ausgerufen werden könnte. Die Intensivbettenbelegung war zuletzt mehrfach stark gestiegen und lag bereits deutlich über 300. Eine Prognose der Uniklinik Freiburg für das Landesgesundheitsamt sagte den Anstieg auf 390 ebenfalls bereits für Ende dieser Woche voraus.

Was bedeutet das für mich?

Für viele Bereiche des öffentlichen Lebens wäre in der Alarmstufe der Zugang nur noch für Geimpfte und Genesene erlaubt. Das gilt etwa fürs Kino, Museum und Schwimmbad. Auch im Restaurant oder Café reicht in Innenräumen künftig ein Test nicht mehr aus. Ausnahmen gibt es etwa für öffentliche Verkehrsmittel und Religionsveranstaltungen. Für die Übernachtung im Hotel müssen Ungeimpfte einen PCR-Test vorlegen.

Welche Einschränkungen gibt es noch?

- Anzeige -

Die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte werden weiter verschärft. Treffen sind in der Alarmstufe nur noch für einen Haushalt und eine weitere Person erlaubt. Ausgenommen sind davon Geimpfte, Genesene und Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Auch Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre werden nicht mitgezählt.

Was heißt das für die Weihnachtsmärkte?

Auch auf den in diesem Jahr wieder in zahlreichen Städten angekündigten Märkten gilt damit die 2G-Pflicht. Wer eine Bratwurst oder einen Glühwein möchte, braucht einen Impf- oder Genesenen-Nachweis. Für den reinen Warenverkauf soll das nicht nötig sein.

Wer wäre davon alles betroffen?

Die Quote der vollständig gegen Corona Geimpften lag im Südwesten zuletzt bei rund 65 Prozent. Somit verfügt rund ein Viertel der Bevölkerung in Baden-Württemberg noch über keinen vollständigen Impfschutz. Für Kinder unter 12 Jahren gibt es bislang noch keinen in der EU zugelassenen Impfstoff. Bei den Über-12-Jährigen lag die Impfquote bereits bei rund 74 Prozent.

Und wann ist wieder Schluss mit den strengeren Regeln?

Damit die verschärften Corona-Maßnahmen außer Kraft treten, müssen die Schwellenwerte an fünf Werktagen in Folge unterschritten werden. Nach der Alarmstufe würden zunächst wieder die Regeln der Warnstufe gelten.

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Region

vor 2 Stunden
Region
Im Landkreis Emmendingen gibt es den ersten nachgewiesenen Fall der Corona-Variante Omikron.
Die Männer sollen sich anschließend zu Fuß in Richtung Martinstraße in Achern entfernt haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.
vor 20 Stunden
Region
Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Eine Frau wurde am Montag, 29.11.2021, Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter schlugen auf die Frau ein, die später in das örtliche Klinikum gebracht wurde.
03.12.2021
Baden-Württemberg
Die neuen Einschränkungen und Verbote vor allem für Weihnachtsmärkte, Fußballspiele und die Gastronomie gelten in Baden-Württemberg bereits ab diesem Samstag. Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) verteidigte die kurzfristige Entscheidung: „Wir müssen zu drastischen Mitteln greifen, um diese Welle...
03.12.2021
Region
Rolle rückwärts: Für Menschen mit Booster-Impfung gilt in Baden-Württemberg nun doch keine Testpflicht bei 2G Plus. Dabei hatte die Landesregierung Ausnahmen noch ausgeschlossen.
03.12.2021
Region
Zwei Jugendliche sollen einen Zugbegleiter im Bahnhof Baden-Baden aufgelauert und ihn mit einem Pfefferspray attackiert haben. Die Männer waren ohne ein gültiges Ticket unterwegs.
Sah der Autofahrer die Frau nicht? Der Unfallhergang ist noch ungeklärt.
03.12.2021
Region
In Bühl wurde eine Fußgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der 82 jährige Fahrer übersah die Passantin beim überqueren einer Straße.
Ein Missgeschick im Straßenverkehr ist schnell passiert. Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort ist aber strafbar.
02.12.2021
Region
Die Polizeireviere Achern, Oberkirch, Baden-Baden, Gaggenau und Haslach bitten Zeugen um Hinweise zu den Unfallhergängen. Am Mittwoch kam es im Bereich Polizeipräsidium Offenburg zu Unfallfluchten. Zurück bleiben Schäden im vierstelligen Bereich.
01.12.2021
Region
Nicht am Donnerstag, sondern erst ab Samstag sollen strengere Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg gelten. Ministerpräsident Kretschmann hatte bereits ein landesweites Verbot großer öffentlicher Veranstaltungen angekündigt.
30.11.2021
Region
Weihnachtsmärkte, Clubpartys, Stadionbesuche - mit all dem soll noch diese Woche Schluss sein im Südwesten. Das kündigte Ministerpräsident Kretschmann noch vor der Bund-Länder-Schalte am Dienstag an.
24.11.2021
Region
Die Stadt Freiburg zieht die Reißleine: Wegen steigender Infektionszahlen wird der Weihnachtsmarkt bereits an diesem Mittwoch schon wieder beendet. 
24.11.2021
Region
Mitte September ist  der Leichnam einer teilweise verbrannten Frau in einem Waldstück bei Freudenstadt von einem Pilzsammler entdeckt worden. Nach mehr als zwei Monaten ist die Identität der Frau nun klar.
Betrüger wollen an das Geld von verunsicherten Familienangehörigen.
22.11.2021
Region
Menschen im Raum Gaggenau sollen für die Behandlung von an Corona erkrankten Familienangehörigen viel Geld bezahlen. Eine Betrugsmasche, die die jetzige Situation ausnutzt. Die Polizei rät bei solch Anrufen zur Vorsicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bevor es ans Schuhe probieren geht, werden die Füßchen erst einmal in Länge und Breite vermessen. 
    vor 12 Stunden
    Kinderschuh-Spezialist 20/21: Schuhhaus Theobald Gengenbach
    Egal, ob elegant, komfortabel, bequem, luftig, ob für Beruf, den besonderen Anlass, Freizeit, Sport oder den nächsten Trail – im Schuhhaus Theobald in Gengenbach gibt es Schuhe für jede Lebenslage und jede Altersklasse. Auf Kinder ist das Team besonders eingestellt.
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.