Region

Nach Brandserie: Tatverdächtiger festgenommen

red/jjz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. August 2022
Eine Brandserie im Kreis Rastatt könnte jetzt ein Ende haben. 

Eine Brandserie im Kreis Rastatt könnte jetzt ein Ende haben.  ©Symbolbild: Robert Michael

Sechs Brände haben im Juli und Anfang August teils große Schäden in der Region Rheinmünster angerichtet. Die Kombination aus Ermittlungsarbeiten, Funkzellenauswertung und Zeugenhinweisen haben nun dazu geführt, dass ein 19-Jähriger festgenommen werden konnte.

Nach einer längeren Serie von Bränden bei Rheinmünster und Hügelsheim konnten die Beamten des Polizeipostens Lichtenau und des Kriminalkommissariats Rastatt einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen, heißt es in einer Meldung der Polizei. 

Das ist passiert

Die Brandserie fand ihren Ursprung am 11. Juli im Keller eines Anwesens in Rheinmünster, wo ein zunächst Unbekannter ein Feuer entzündete. Im selben Keller habe der bis dahin unbekannte Leger des Brandes sein kriminelles Treiben nur zwei Tage später wiederholt. Dabei sei ein größerer Schaden in beiden Fällen nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert worden. Verletzte Bewohner habe es glücklicherweise nicht gegeben.

Aus zwei Bränden wird Serie

Am 24. Juli gerieten kurz nach Mitternacht auf einem Acker bei Rheinmünster-Stollhofen mehrere Heuballen in Brand. Die Gesamtumstände deuteten laut Polizei auf eine Entzündung durch Unbekannte hin. Weitere Heuballen wurden am 29. Juli auf einem Gewann bei Hügelsheim ebenfalls zum Opfer der Flammen. Noch am selben Tag brannten darüber hinaus fünf Festmeter Holz im Bannwald sowie eine Waldbodenfläche von rund 15 Quadratmetern unweit des alten Schützenhauses ab. Eine Verhinderung der Ausdehnung des Feuers in dem sehr trockenen Waldgebiet sei wiederum letztlich nur dem zeitnahen Eingreifen der Feuerwehr zu verdanken gewesen.

- Anzeige -

Nach internen Abstimmungen zwischen den bis dahin ermittelnden Beamten des Polizeipostens Lichtenau und den Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt habe sich der Verdacht erhärtet, dass für die Brände möglicherweise ein bestimmter Tatverdächtiger verantwortlich sein könnte.

Zeugenaussagen lenken Ermittlung

Bereits nach den Kellerbränden am 11. Juli habe die Befragung von Zeugen den Fokus der Polizei auf einen 19 Jahre alten Tatverdächtigen gelenkt. Einen weiteren bedeutenden Zeugenhinweis erhielten die Beamten am 29. Juli, als nach dem Brand bei Hügelsheim der mutmaßliche Pkw mit Rastatter Zulassung des Mannes in Tatortnähe beobachtet wurde. Die Auswertung von Funkzellendaten und weitere technische Maßnahmen erhärteten laut Polizei den Tatverdacht.

Festnahme am Donnerstag

Schließlich seien die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend alarmiert worden, da es bei Stollhofen zum Brand einer Feldfläche von rund 100 Quadratmetern gekommen sei. In unmittelbarer Tatortnähe sei kurz vor 20 Uhr dann der Verdächtige festgestellt und vorläufig festgenommen worden. Der Tatverdächtige werde nun im Verlauf des Freitags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden wegen des dringenden Tatverdachts der schweren Brandstiftung und Brandstiftung in mehreren Fällen einem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Region

vor 13 Stunden
Region
Auf der B 3 kam es am Dienstag zu einem Unfall mit einer Rollerfahrerin und einem PKW. Die Rollerfahrerin hat sich bei der Kollision schwer verletzt.
15.08.2022
Region
Nachdem er wegen Belästigung aufgefallen war, hat ein Mann am Freitag massiven Widerstand geleistet und drei Polizisten verletzt.
12.08.2022
Region
Eine ältere Dame galt seit Donnerstag als vermisst. Nach Angaben der Polizei konnte die Gesuchte am Freitagmittag wohlbehalten gefunden werden. 
12.08.2022
Region
Ein Großaufgebot der Feuerwehr löschte am Donnerstagabend den Brand in einer Verpackungsfirma in Lichtenau. Noch ist die Brandursache ungeklärt. 
09.08.2022
Region
Eigentlich geht die Kriminalität im Südwesten zurück. Doch Verbrechen rund um Kinderpornografie bereiten den Ermittlern Kopfzerbrechen - die Zahl der Verurteilungen explodiert geradezu. Die Ursache liegt in den USA.
08.08.2022
Region
Wegen des Leitungsabfalls seiner Maschine entschied sich ein Senior am Samstag dafür, sein Ultraleichtflugzeug in einem Maisfeld bei Baden-Baden notzulanden. Während der Flieger starke Beschädigungen erlitt, kam der Pilot mit einem Schrecken davon.
05.08.2022
Region
In Krautwiller im Elsass brennt eine Mühle. Die Rauchwolke ist bis nach Offenburg sichtbar.
04.08.2022
Bühl
Weil er 51 Paar Damenschuhe über die Schweizer Grenze geschmuggelt haben soll, muss ein Mann aus Serbien eine höhere Geldstrafe zahlen.
03.08.2022
Region
Was wie ein harmloser Flirt beginnt, endet mit hohen Geldforderungen. Betrüger bringen ihre Opfer dazu, sich vor der Webcam auszuziehen und sexuelle Handlungen an sich selbst vorzunehmen, um sie anschließend zu erpressen. Das ist nun in Baden-Baden passiert:
02.08.2022
Baden-Baden
Ein 60 Jahre alter Motorradfahrer ist am Montag auf der B3 bei Baden-Baden gestürzt und hat sich schwer verletzt. Die Polizei ermittelt.
01.08.2022
Region
Wie die Freiburger Polizei am Montag bestätigte, haben Beamte einen 29-jährigen Mann festgenommen. Er steht in dringendem Tatverdacht, das Mädchen aus Gottenheim getötet zu haben.
01.08.2022
Region
Ein Großbrand in einem französischen Sägewerk unweit von Rastatt hat am Montag die Feuerwehr in Atem gehalten. Auch Einsatzkräfte aus Deutschland waren bei der Brandbekämpfung vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Heinemeyer Stahlhandel GmbH ist seit mehr als 80 Jahren regionaler Partner des Fachhandels. Stahl für alle Anforderungen lagern auf dem Betriebsgelände. 
    12.08.2022
    Heinemeyer Stahlhandel: Partner für Handwerk und Bauherren
    Egal ob Hausbau oder Renovierung: Die Heinemeyer Stahlhandel GmbH in Rastatt ist der ideale Partner rund ums Haus. Der regionale Fachhandel hat alles, was Baubranche und Handwerker benötigen – und das schon seit mehr als 80 Jahren.
  • Die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel (links) und Helmut Czichon sehen in den Mitarbeitern das größte Kapital. 
    22.07.2022
    THERMOTEX-Team soll weiter wachsen
    Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich THERMOTEX in Schutterwald um die Kennzeichnung von Textilien. "Unsere Mitarbeiter sind Teil der Erfolgsgeschichte", unterstreichen die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel und Helmut Czichon. Und: Das Team soll weiter wachsen.
  • "Wo zum Kuckuck bin ich hier?" – 38. Moosenmättle Open Air – acht Bands rocken die Bergbühne!
    15.07.2022
    38. Moosenmättle Open Air am Samstag, 6. August
    Seit 1983 lädt der FC Kirnbach 1956 e.V. auf den Liefersberg zum musikalischen und energiegeladenen Gipfeltreffen hoch über Wolfach, Hornberg und Schramberg. Nach zwei spielfreien Jahren feiert das traditionelle Moosenmättle Open Air in diesem Jahr seine 38. Ausgabe.
  • Die Arbeit von moki-Küchen in Offenburg ist jetzt mit zwei Auszeichnung beim German Brand Award 2022 bedacht worden. 
    15.07.2022
    Produkt und Marketingstrategie gehen Hand in Hand
    Wenn Produkt, Team und Marketingidee eine einzigartige Symbiose eingehen, dann ist das ein Fall für den German Brand Award. Das Team von „moki – Love my kitchen“ in Offenburg erfüllt diese Anforderungen mit Leichtigkeit – und wurde jetzt doppelt ausgezeichnet.