Region

Prozessauftakt: Aus Eifersucht die Ex ins Elsass entführt?

Autor: 
dpa/lsw
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Mai 2020
Mehr zum Thema

©Polizeipräsidium Aalen

Die Beziehung liegt in Trümmern, da fasst der Mann wohl einen Plan: Er entführt seine Ex-Freundin und hält sie eine Woche lang in seiner Gewalt, da sind sich die Ermittler sicher. Nun sitzt der mutmaßliche Kidnapper mit seinem Komplizen auf der Stuttgarter Anklagebank.

Am Ende wurde ihnen der Durst zum Verhängnis. Denn nach einer tagelangen Entführung aus dem Rems-Murr-Kreis bis ins Elsass fiel einer der beiden mutmaßlichen Kidnapper ausgerechnet beim Wasserkaufen auf. Die Polizei verfolgte ihn, schlug am Zelt des Duos in einem Waldstück zu und befreite die Geisel. Das Ende eines Martyriums für die Frau.

Ihr früherer Partner und sein deutlich jüngerer Komplize sitzen nun von Donnerstag an (9.00 Uhr) und bis mindestens Ende Juli in Stuttgart auf der Anklagebank des Landgerichts. Der Prozess gegen die beiden Männer könnte auch ein wenig Licht hinter das Motiv für die Geiselnahme bringen, das bislang nur vermutet wird.

Die beiden Männer sollen die damals 47-jährige Frau - eine frühere Partnerin des mutmaßlichen Drahtziehers und Mutter eines gemeinsamen Kindes - Anfang Juni vergangenen Jahres in Aspach (Rems-Murr-Kreis) entführt haben. Die Pflegerin hatte sich bis zu ihrer Entführung um eine Frau gekümmert - und war nach einer Pause nicht zurückgekehrt. Sie wurde nach Angaben der Ermittler nicht ins gemeinsame Heimatland Polen verschleppt, vielmehr setzten sich die beiden mutmaßlichen Täter mit ihrem Opfer und einem Wohnmobil ins deutsch-französische Grenzgebiet ab.

- Anzeige -

Wenige Tage später wurde der Wagen festgefahren und verlassen in einem Wald bei Straßburg gefunden, die Flucht soll von dort zu Fuß fortgesetzt worden sein. In der Region wurden die heute 52 Jahre und 24 Jahre alten Männer damals gleich mehrfach von Zeugen gesehen, sie tappten sogar in die Wildkamera eines Jägers. Nach einer einwöchigen Suche alarmierte ein Zeuge erneut die Polizei, die sich auf die Lauer legte, einen der beiden Männer entdeckte und schließlich in einem Wald bei Hagenau südlich von Straßburg erfolgreich zugriff.

Die Tat soll der ältere Angeklagte detailliert geplant haben. »Es deutet nichts auf eine Kurzschlusstat hin«, hatte der Aalener Polizeisprecher nach dem Fahndungserfolg gesagt. »Der Mann hat sich im Vorfeld entsprechend schlau gemacht und ist dann erst nach Deutschland eingereist.« Unklar bleibt, was der Mann mit seiner Tat erreichen wollte. Lösegeld hatte er nicht verlangt.

So bleibt als mögliches Motiv Liebeskummer, vielleicht auch Rache. Denn die Frau hatte sich getrennt, am Tag ihres Verschwindens soll die damals 47-Jährige ein Treffen mit dem Mann geplant haben. »Der Mann hat wahrscheinlich die Trennung nicht akzeptiert«, hatte seinerzeit ein Polizeisprecher in Aalen gesagt.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Region

vor 9 Stunden
Region
Die Polizei sucht nach dem gewaltsamen Tod eines 24-Jährigen in Karlsruhe weiter nach einem Täter. Zeugenaussagen und die Obduktion des Opfers sollen Aufschluss über den Fall bringen.
08.07.2020
Täter flüchtig
In Karlsruhe ist am Dienstagabend ein 24-Jähriger mit schweren Verletzungen im Oberkörper aufgefunden worden und wenig später gestorben. Zeugen wollen zuvor einen Streit gehört haben. Laut Polizei hatte der Mann Verbindungen zum Drogenmilieu. Der Täter ist auf der Flucht.
08.07.2020
Landgericht Freiburg
Entgegen mehreren veröffentlichten Meldungen ist im Freiburger Prozess um die Gruppenvergewaltigung keineswegs vorgesehen, am kommenden Mittwoch, 15. Juli, bereits ein Urteil zu verkünden. 
08.07.2020
Familiendrama in Rot am See
Der Angeklagte im Prozess um die Gewalttat mit sechs Toten in Rot am See hat im Gericht davon gesprochen, dass seine Mutter ihn vergiftet haben soll. Diesen Theorien widersprechen Mediziner.
07.07.2020
Baden-Württemberg
Für verkaufsoffene Sonntage muss es einen besonderen Anlass geben wie zum Beispiel ein Stadtfest – die werden coronabedingt momentan aber überall abgesagt. Nun fordert der Handelsverband Lockerungen.
07.07.2020
Bühlertal
Wer hat sich zwischen Sonntagnachmittag und Montagabend an einem Forellenbecken im Bühlertal zu schaffen gemacht? Dieser Frage gehen aktuell die Beamten des Polizeireviers Bühl auf den Grund.
07.07.2020
Region
Nach einer Bombendrohung hat die Polizei am Dienstag ein Gerichtsgebäude in Baden-Baden durchsucht.
07.07.2020
Freiburg: 31-Jähriger soll Kinder sexuell genötigt haben
Am Freiburger Landgericht fällt am Dienstagnachmittag das Urteil gegen einen angeklagten Jugend-Fußballtrainer. Der 31-Jährige soll in mindestens 21 Fälle Kinder sexuell missbraucht haben, die er bei seiner Tätigkeit als Trainer kennengelernt hatte. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Haftstrafe ...
07.07.2020
Region
Straßburg: Schon bei ihrer Amtseinführung setzt die grüne Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian einen deutlichen Akzent. 
06.07.2020
Freiburg
Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg haben die Staatsanwälte Gefängnisstrafen von bis zu fünfeinhalb Jahren gefordert.
06.07.2020
Polizeipräsidium Freiburg: Ermittlungen laufen
In einem Baumarkt in Freiburg soll sich ein Kripobeamter vor einer Frau entblößt haben. Das Polizeipräsidium Freiburg bestätigt die Ermittlungen gegen den Beamten, der nun unter Exhibitionismus-Verdacht steht. 
06.07.2020
Region
110 Bischöfe weltweit habe einen Aufruf des Freiburger Erzbischofs Stefan Bruger unterzeichnet. Sie wollen weltweit Gesetze, die Kinderarbeit und Ausbeutung verbieten – auch die Bundesregierung hat bisher kein soclhes Gesetz verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.