Welschensteinach

50 Jahre Bußkapelle beim Alt-Vogtshof

 Ein besonderes Fest wird am Sonntag, 3. Juni, bei der Bußkapelle der Familie Weber  vom Alt-Vogtshof gefeiert. Anlass für diese Feier ist das 50-jährige Bestehen des kleinen Gotteshauses.

Krempelturnier in Welschensteinach

Gut besetzt war das Krempelturnier der DJK Welschensteinach am Sonntag. Bei den Herren hatten acht Mannschaften gemeldet, die in zwei Vierergruppen eingeteilt waren, bei den Damen gab es eine Dreiergruppe.

Pfingstsportfest der DJK Welschensteinach

Überaus positiv fällt die Bilanz des DJK-Vorsitzenden Hans-Peter Steiner nach dem Pfingstsportfest aus. In Scharen waren die Besucher am Wochenende nach Welschensteinach gekommen. Beim erstmals angebotenen Fußballdarts waren 200 Schützen am Start.
 

Benedikt Meßmers Motorsägenkunst ist im Lauf der Jahre immer ausgefeilter und detailreicher geworden. Längst schnitzt er nicht mehr nur Tiere.
Motorsägenkunst in Welschensteinach

Benedikt Meßmer schnitzt mit seiner Motorsäge Kunstwerke aus Baumstämmen. Die Figuren sind in und um Welschensteinach an so manchem Wegesrand zu sehen. Das Können hat er sich nach und nach selbst angeeignet.
 

Sanierungsarbeiten vom 4. Juni bis Ende Juli

Die weitere Sanierung der Landesstraße 103 zwischen dem Gasthaus »Zum wilden Mann« in Welschensteinach und dem Geisberg bei Schuttertal-Schweighausen startet am 4. Juni. Dabei sind zeitweise bis Ende Juli abschnittweise Vollsperrungen in fünf Bauabschnitten notwendig. 

Grundschul-Standort soll erhalten bleiben

Welschensteinach soll weiter eine eigene Grundschule haben. Dies ist die klare Botschaft der Gemeinde als Schulträger. Nach dem Elternabend am Donnerstag will man mit der Schule im Gespräch bleiben und ein Konzept erarbeiten.

Kommentar

Nach einem Fehlstart in die Diskussion um die Zukunft des Schulstandorts Welschensteinach scheint die Diskussion nun in guten und geordnete Bahnen zu verlaufen. Denn eigentlich muss der Schulträger hier den Ton vorgeben und nicht die Schule vorpreschen.

Welschensteinach

Der Museumsverein Welschensteinach sucht Nachwuchs, der die Arbeit fortführt. Denn der Verein ist 20 Jahre alt geworden – und fast alle Anwesenden auf der vergangenen Hauptversammlung waren Gründungsmitglieder.

Hilfe von Christine Störr und Erwin Rastetter

Welschensteinach bekommt eine eigene Chronik. Der Ortschaftsrat sieht das Projekt von Ortsvorsteher Erich Maier, Erwin Rastetter und Christine Störr als unterstützenswert an.

Ortschaftsrat einig

Ist der Grundschulstandort Welschensteinach in Gefahr? Diese Frage geistert durch die Gemeinde. Am Dienstagabend hat sich der Ortschaftsrat damit beschäftigt und deutlich gemacht, dass der Standort erhalten bleiben soll.

Familien sollen sich ansiedeln

Im Zuge der Schuldiskussion (siehe verlinkter Artikel) kam man am Dienstagabend in Welschensteinacher Ortschaftsrat auch auf das Thema Geburtenzahl zu sprechen und darüber auch auf das Thema Baugebiete.

Unter Denkmalschutz

Was darf man eigentlich, wenn ein Gebäude unter Denkmalschutz steht? Das Offenburger Tageblatt hat anlässlich des heutigen internationalen Denkmaltags mit Architekt Martin Focks gesprochen, der den mehr als 300 Jahre alten Vorderen Laishof in Welschensteinach umgebaut hat.

Musikkapelle Weschensteinach

In der Hauptversammlung der Musikkapelle Welschensteinach am Samstagabend im »Wilden Mann« gab es bei den Teilwahlen keine Veränderungen. Josef Meßmer bleibt also Vorsitzender. 

Hauptversammlung in Welschensteinach

In der Hauptversammlung des Schwarzwaldvereins Welschensteinach standen auch Ehrungen und Verabschiedungen an. 

Hauptversammlung

Die Verpflichtung des bislang kommissarisch tätigen Dirigenten Erik Buboltz stand im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Gemischten Chors Liederkranz Welschensteinach. Bei den Wahlen gab es keine Änderungen. 

Hauptversammlung

Auf ein recht aktives Vereinsjahr mit vielen sportlichen Erfolgen hat der MSC Welschensteinach in seiner Hauptversammlung am Samstagabend im »Wilden Mann« zurückgeblickt. Bei den Teilwahlen gab es keine Veränderungen.

Steinach - Welschensteinach

Einen sehr großen Besucheransturm gab es am Freitagabend beim Bachdatscherfest in Welschensteinach.

Schnurren in Welschensteinach

Wer das Schnurren im Dorf erleben wollte, brauchte wieder viel Sitzfleisch. Denn sagenhafte fünf Gruppen besuchten unzählige Gäste im »Wilden Mann«, »Räucherstübl«, im DJK-Clubhaus und auch im Keintierzuchtheim in Welschensteinach.

Auch »Treffpunkt« wird vorangetrieben

»Mit dem »Dorfladentaxi« kostenlos zum Einkaufen und Kaffee trinken fahren« heißt es erstmals am 6. Februar. Die Fahrer sind Mitglieder des rührigen Vereins »Unser Dorfladen«, der auch den »Treffpunkt« vorantreibt. 

Gotthard Schwörer macht am Saisonende bei der DJK Welschensteinach Schluss.
Fußball-Kreisliga B

Fußball-B-Kreisligist DJK Welschensteinach muss sich kommende Saison nach einer neuen Trainerlösung umsehen: Gotthard Schwörer, sein Bruder Klaus sowie Manuel Schöpf, die derzeit das Trainerteam bilden, haben zum Saisonende ihren Rücktritt erklärt.

Singspiel in Welschensteinach

Mit einem bezaubernden Auftritt begeisterte der Grundschulchor das Publikum in Welschensteinach.