- Anzeige -
Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise

ewo als Glücksbringer

Autor: 
red/ww
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juni 2021
Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.

Für die Vereinsaktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) qualifizierten sich sechs der 53 teilnehmenden Vereine für die Endrunde des ewo-Wettbewerbs. Geplant war hier, dass die Finalisten mit einem originellen, selbst gedrehten Video Kreativität beweisen. Pandemiebedingt musste die spannende Aufgabe ausfallen. „Sicherheit und Gesundheit gingen vor. Die Verantwortlichen der Vereine hatten größtes Verständnis für unsere Entscheidung“, erklärte ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich.


Um den Wettbewerb zu entscheiden, wurden die Fußballfans erneut zu einer Stimmabgabe für ihren Lieblingsverein aufgefordert. Aus dem Voting ergab sich die Platzierung der Finalteilnehmer. Mit 1378 abgegebenen Stimmen machte der VfR Achern 1907 e.V. das Rennen.
Offizielle und Spieler des Vereins versammelten sich fast in Mannschaftsstärke zur Preisverleihung im Hornisgrindestadion. Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach, Schirmherr der Aktion #Ballwechsel und ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich gratulierten. Thorsten Libis, Abteilungsleiter "Marketing und Sponsorin" des VfR Achern freute sich, dass sein Traditionsverein so viele Stimmen erhielt. „Wir haben bis kurz vor dem Ende des Gewinnspiels noch mal richtig Gas gegeben und die Werbetrommel gerührt. Ich denke, wir haben es uns verdient, den 1. Platz zu belegen“, so Libis.


Die Mühe lohnte: VfR-Vorstand Hans-Joachim Glunz erhielt die Einladung zu einem Ausflug für 30 Personen in den Soccerpark Ortenau mit anschließendem Grillfest. Außerdem wurden 30 Nike- Trainingsshirts und 30 Nike-Trainingsbälle übergeben. Die wurden übrigens mit VfR-Keeper Bastien Touchemann im Tor von den Fußballern sofort mit großer Begeisterung ausprobiert.


Der mit 1206 Stimmen zweitplatzierte SC Offenburg und der FSV Kappelrodeck-Waldulm (705 Stimmen 3. Platz) konnten sich über die gleiche Anzahl von Bällen und Trikots wie die Acherner freuen. Platz 4 bis 6 belegten der TuS Mahlberg 1922 e.V., FC Ottenheim und TuS Bohlsbach die jeweils 20 der insgesamt 150 vergebenden Bälle aus der Hand der EWO-Repräsentantin Nina Vogt erhielten.

Hintergrund

Vereinsaktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (Ewo)

Die ewo-Aktion ist eng mit dem weltweit agierenden Charity-Projekt „Sports Charity Mwanza“ verbunden. Getreu dem Motto #Ballwechsel verpflichteten sich die sechs Finalisten für jeden gewonnenen, einen gebrauchten, alten Ball zu stiften. Sie werden von Timm Weiner aus Durbach, dem ehrenamtlichen Mitarbeiter des Charity-Projekts verschifft und der Organisation in Tansania übergeben. Dort kommen sie den lokalen Sportvereinen und ihrer Kinder- und Jugendarbeit zu Gute.

Nicht zuletzt dank dem Sammeleifer des VfR Achern kamen weit über 600 Bälle als Spende zusammen. Über seinen Einsatz hinaus zeigte der Verein Herz und stiftete 200 nagelneue Fußbälle für die Nachwuchskicker der am Victoriaseeliegenden Region Mwanza.

Zu gegebener Zeit wird Timm Weiner über die Reaktion der Offiziellen des Charity-Projekts berichten. Bis dahin ist er „sehr dankbar, dass sich das Energiewerk Ortenau mit so viel Elan für die Aktion einsetzt“. Hilft sie doch, die in der Regel bitterarmen Kinder von Mwanza von der Straße zu holen, um in der Obhut eines Vereins Geborgenheit und Stärke zu finden.

Alle Infos zur Aktion gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    vor 6 Stunden
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.
  • Die neuen Auszubildenden wurden durch die Geschäftsführer Michael E. Wertheimer, Hans-Georg Theis und den Personalleiter Jürgen Diebold begrüßt. 
    18.11.2021
    Mitarbeiter:innen als wichtigster Erfolgsfaktor
    Gut aus- und weitergebildete Mitarbeiter sind das Kapital jeden Unternehmens. Das gilt auch für die Maier + Kaufmann GmbH. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 230 Mitarbeiter, darunter 26 Auszubildende. Der neue Jahrgang wurde jetzt begrüßt und Jubilare ausgezeichnet.