- Anzeige -
J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!

Geben Sie Ihrer Karriere eine neue Richtung

red/syd
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Januar 2023
Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.

Auch 2023 auf Erfolgskurs: Das mittelständische Familienunternehmen J. Schneider Elektrotechnik kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. „2022 war bisher unser bestes Jahr und an daran wollen wir 2023 anknüpfen“, freut sich die Geschäftsführende Gesellschafterin Bettina Schneider und zieht ein positives Fazit. Eine erfolgreiche Entwicklung, die vor allem auf den innovativen Produkten, modernen Arbeitsplätzen und motivierten Mitarbeitenden basiert. Deshalb legt das Familienunternehmen besonderen Wert auf ein kollegiales Miteinander, von der Unternehmensleitung bis hin zu den Auszubildenden. 

Erfolgsfaktor Mitarbeiter: Auch in Zukunft möchte der Experte für unterbrechungsfreie Stromversorgungen auf diese Werte setzen und kontinuierlich weiterwachsen. Geschäftsführer Rolf Anti blickt zufrieden auf das vergangene Jahr und macht vor allem die Mitarbeitenden für das positive Geschäftsjahr verantwortlich. „Unser starker Zusammenhalt und unser fachliches Know-how sind unsere Erfolgsfaktoren, denn nur so können innovative Produkte und Lösungen entstehen, die den Anforderungen am Markt gerecht werden“, ergänzt Rolf Anti.

Gemeinsam in der Region wachsen: J. Schneider Elektrotechnik ist eng mit seiner Heimat Offenburg verbunden und bietet damit Menschen aus der Region einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielen Einstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Familienunternehmen arbeitet mit Kunden aus modernen und zukunftsorientieren Branchen zusammen, insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien. „Wir brauchen engagierte Mitarbeiter mit fachlichem Know-how, die ihrer Karriere eine neue Richtung geben und von einem Arbeitgeber profitieren möchten, der ihnen neue Möglichkeiten aufzeigt. „Daher sind unsere Bewerbertage die ideale Möglichkeit einen Arbeitgeber kennenzulernen, der neue Chancen aufzeigt“, fügt der Geschäftsführer hinzu.

Durchstarten beim „Best Place to Learn“: Die Themen Ausbildung und Studium haben ebenfalls einen großen Stellenwert bei J. Schneider Elektrotechnik. Seit einigen Jahren gehört der Ausbildungsbetrieb zu den TOP-Ausbildern Deutschlands und bietet verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge an. „Die Märkte und die Anforderungen an unsere Produkte verändern sich schnell, deshalb wollen wir junge Menschen aus der Region bestmöglich ausbilden, damit sie sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen und am Arbeitsmarkt bestehen können“, sagt Bettina Schneider und ermutigt, eine praxisorientierte Ausbildung oder ein duales Studium zu beginnen.

Bewerbung direkt abgeben: Von Fachkraft bis Ausbildungsplatz – an den Bewerbertagen können Interessierte aus allen Bereichen und mit unterschiedlichen Fähigkeiten – auch ohne Vorkenntnisse – vorbeikommen und sich bewerben. Dabei soll es vor allem eins sein: unkompliziert, einfach und unverbindlich.

Besucher können sich am Freitag und Samstag, 3. und 4. Februar 2023, im Werk in Offenburg (Max-Planck-Straße 1, 77656 Offenburg) über berufliche Einstiegs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten informieren und sich vor Ort mit den jeweiligen Ansprechpartnern austauschen. Dabei können sich die Besucher in entspannter Atmosphäre persönlich kennenlernen und direkt bewerben – ganz ohne Anmeldung.

Info

Vorbeikommen und mehr erfahren

Einfach, unkompliziert und schnell in den Traumberuf: Das geht bei den Bewerbertagen bei J. Schneider am Freitag und Samstag, 3. und 4. Februar, im Werk in Offenburg (Max-Planck-Straße 1, 77656 Offenburg).
Weitere Informationen finden Sie unter: www.j-schneider.de.

Info

So erreichen Sie uns

J. SCHNEIDER ELEKTROTECHNIK GMBH

Helmholtzstraße 13
77652 Offenburg
Tel.: +49 781 2060
Internet: www.j-schneider.de
E-Mail: info@j-schneider.de 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.