- Anzeige -
"Wer gut geht, dem geht es gut" – Stinus sorgt dafür

Hilfe ist Maßarbeit

red/wic
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2023
Die Firmenleitung von Stinus (v.l.): Ferdinand Weber, Jürgen Knapp und Christian Schoenenberg. 

Die Firmenleitung von Stinus (v.l.): Ferdinand Weber, Jürgen Knapp und Christian Schoenenberg.  ©Stinus Orthopädie GmbH

Gegründet im Jahr 1905 ist die Stinus Orthopädie GmbH heute zum Unternehmen mit 85 Beschäftigten an sieben Standorten angewachsen. Der klassische Komplettbetrieb wird von der fünften Generation weitergeführt.

Der Satz „Wer gut geht, dem geht es gut“, ist eine Hälfte des Leitspruchs des Acherner Familien- und Traditionsunternehmens Stinus Orthopädie, das 1905 in Achern gegründet wurde. Seit über 118 Jahren zieht sich der Gedanke des „Helfens nach Maß“ durch die Familiengeschichte. Folgerichtig heißt die zweite Hälfte der Firmenmaxime: „Wer nicht gut geht, der geht zu Stinus!“ Weil das Orthopädie-Haus auf eine lange Historie zurückblickt, können Kunden sicher sein, sich hier in guten Händen zu befinden. Denn die Mitarbeiter besitzen nicht nur ein langjähriges Fachwissen und handwerkliches Können, sondern setzen auch modernste Technik ein wie den 3D-Druck.

Der Werdegang

Stinus kam richtig ins "Laufen", als Martin Stinus und seine Ehefrau Maria Anna Stinus eine „Werkstätte für feine Maßschuhe“ in der Kapellenstraße Nr. 30 in Achern eröffneten, um für sich und die kommenden Generationen die Weichen für eine gute Zukunft zu stellen. 1970 übernahmen Siegfried und Doris Stinus die Verantwortung für die Firma, deren heutige Gestalt sie entscheidend prägten.

Die Devise „Helfen nach Maß“ bekam ab 2000 eine Neuausrichtung, als ihr Sohn Hartmut Stinus die Leitung übernahm und mit ihm Ehefrau Gundi Stinus, der geschäftsführende Gesellschafter Ferdinand Weber und der Gesellschafter Jürgen Knapp. Hartmut Stinus ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und als Senior Consultant sowie Oberarzt an der Universitätsmedizin Göttingen Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie tätig.

Auch als mitarbeitergeführtes Unternehmen entwickelt sich „Stinus Orthopädie“ erfolgreich weiter. 2001 wurde ein Orthopädie-Fachgeschäft in Bühl eröffnet. Es folgten nach den Filialen in Offenburg und Gernsbach weitere in Kehl, Gengenbach und Schramberg, 2018 wurde am Sanitätshaus in der City-Passage Bühl ein Showroom für Reha und Mobilität mit vielen Reha-Produkten eröffnet.

Neuer Reha-Showroom

Im März 2023 kam der neue Reha Showroom in der Severinstraße 15b hinzu, sodass heute für die Patientenversorgung ein „Alles aus einer Hand“-Konzept gilt. Mit 85 Mitarbeitern – darunter zehn Orthopädiemeistern – ist das Unternehmen mit den Bereichen Stinus Orthopädie und Rehatechnik ein klassischer Komplettanbieter seiner Branche, der seit 118 Jahren die Philosophie des „Helfen nach Maß“ konsequent weiterführt.

Vom Azubi zum Chef bei Stinus

Ferdinand Weber, Jürgen Knapp und Christian Schoenenberg haben viel gemeinsam: Sie haben alle eine Ausbildung zum Orthopädieschuhtechniker bei Stinus absolviert. Weber, heute Geschäftsführer, vor 47 Jahren, Gesellschafter Knapp vor 42 Jahren und Prokurist Schoenenberg vor 25 Jahren. Jeder von ihnen ist zudem auch Meister seines Fachs. Und nicht zuletzt eint sie ihre Leidenschaft: "Wer bei Stinus dafür brennt, Patienten zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, der kann sich innerhalb des Familienunternehmens kontinuierlich weiterentwickeln."

Alle drei „Eigengewächse“ freuen sich über „die täglichen großen und kleinen Erfolgserlebnisse, wenn wir den Patienten helfen und ihr Leben verbessern können“, erklärt Schoenenberg. „Das gibt einem etwas mit, wenn man abends nach Hause kommt“, ergänzt Knapp. Die Männer schätzen aber auch das breite Aufgabenspektrum bei Stinus. „Vor allem ab 2000 hat das Geschäft Fahrt aufgenommen, als mit Hartmut Stinus die vierte Generation das Ruder des Familienbetriebs übernommen hat“, erinnert sich Weber. „Damals waren wir 40 Mitarbeiter an drei Standorten. Heute sind wir 85 Kollegen und mit elf Filialen an sieben Orten in Mittelbaden vertreten.“ Auch die Nachfolge ist gesichert, steht doch mit dem Sohn von Hartmut Stinus die fünfte Generation in den Startlöchern.

Präzision mit 3D-Technik

Was einst mit Fuß- und Schuhorthopädie begonnen hat, erstreckt sich längst über alle Bereiche des menschlichen Bewegungsapparates – „wir sind von Kopf bis Fuß Komplettanbieter“, sagt Weber. Aber nicht nur das Handwerk wird bei Stinus großgeschrieben, auch die Digitalisierung hält Einzug. „Die 3D-Technik ist bei uns ein ganz großes Thema etwa bei der präzisen Fertigung von Prothesen“, meint Schoenenberg. Selbst das Alter der Kunden ist breit gefächert, wie Knapp erklärt. „Wer bei uns eine Ausbildung macht, muss nicht befürchten, nur mit Hochbetagten zu tun zu haben. Viele junge Patienten und Sportler werden von uns betreut.“ Manchen jüngeren Kunden versuchen die Führungskräfte einen Einstieg bei Stinus schmackhaft zu machen, aber auch alle anderen Interessierten haben gute Karten. „Wer zu uns kommt und sich engagiert, muss sich in den nächsten 30, 40 Jahre nicht um seine Arbeitsstelle sorgen“, betont Weber. Und kann sogar Karriere machen – wofür die drei Kollegen das beste Beispiel geben.

Info

Stinus Orthopädie

Gründung: 1905 in Achern
Gründer: Martin Stinus
Firmierung: seit 2000 als GmbH
Geschäftsführung: Dr. Hartmut Stinus (Inhaber), Ferdinand Weber (Geschäftsführer), Jürgen Knapp (Gesellschafter) und Christian Schoenenberg (Prokurist)
Produktions-Geschäftsfelder: Orthopädieschuhtechnik, Orthopädietechnik, Reha und Pflege, Sanitätsfachhandel
Standort(e): Bühl (2 Filialen) Offenburg, Gengenbach, Schramberg, Gernsbach, Kehl und Achern (4 Filialen)
Anzahl Mitarbeiter: 85
Kontakt: Stinus Orthopädie GmbH, Ratskellerstraße 2, 77855 Achern

www.stinus-orthopaedie.de 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.