Kanzlei Himmelsbach & Streif

Veranstaltung in Lahr: Wie sich Unternehmertum richtig lohnt

Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. August 2019

©Himmelsbach und Streif

Wer sich in das Abenteuer "Selbstständigkeit" wagt, sollte vorher gründlich kalkulieren und dann richtig durchstarten. Die Steuerberater der Kanzlei Himmelsbach & Streif aus der Ortenau möchten in einer Veranstaltung Ende September die Erfolgsfaktoren für ein gesundes Unternehmenswachstum aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Übernimmt man unternehmerische Verantwortung, egal ob im Rahmen einer Unternehmensnachfolge, einer (Neu-) Existenzgründung oder einem Unternehmenskauf, es ist wichtig, sich immer der Chancen und Risiken bewusst zu sein.

 

Unternehmertum wird oft mit Mut, Risikobereitschaft, Engagement und Aufopferungsbereitschaft für den Betrieb und eigener Verantwortung für den hoffentlich eintretenden wirtschaftlichen Erfolg verbunden. Die Kehrseite der Medaille sind aber auch Überstunden, existenzielle Risiken, oft kein oder wenig Urlaub, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und der Unternehmer im Dauereinsatz – was oft gerade in der Anfangsphase des „Abenteuers Selbstständigkeit“ vergessen wird. 
(Martin Himmelsbach)

 

Von links: Alfred Himmelsbach, Martin Himmelsbach und Rudolf Streif.
 

Sollte ein Geschäftsmodell mittelfristig nur rentabel sein, solange man ohne Urlaub, ohne Ausfall und mit massiven Überstunden arbeiten kann, dann ist es vermutlich nicht das Richtige.

Um die ideale Lösung zu finden, muss man immer ein offenes Ohr haben und die Mandanten individuell kennen und verstehen lernen. Das ist unsere besondere Stärke.  (Rudolf Streif)

Daher gibt es einige Faktoren, die laut den Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern von Himmelsbach & Streif für eine erfolgreiche Unternehmensgründung berücksichtigt werden sollten und in der Veranstaltung am 26. September von 17 bis 19 Uhr vorgestellt werden.

1. Geschäftsidee & Erfolgsprognose

- Anzeige -

Bevor man ein Unternehmen gründet, muss man sein Geschäftsmodell gründlich prüfen. Denn eine gute Geschäftsidee ist erst die Basis für einen erfolgreichen Startup. Ihr folgt die genaue Kalkulation: Wie ziehe ich mein Geschäft auf? Mit welchen Einnahmen rechne ich, auf welcher Grundlage? Welche Ausgaben kommen auf mich zu, reicht es zum Leben, zur Rückführung der Finanzierung, zur Abdeckung von Risiken und im Alter? Rentabilitäts- oder Break-Even-Analysen zeigen, ob und ab wann sich das Unternehmertum lohnt; Szenario-Analysen helfen, die Risiken abzuschätzen.

2. Businessplan & Finanzierung

Ist die Entscheidung für die Existenzgründung gefallen, so gilt es, die Finanzierung zu stemmen. Kreditgeber verlangen meist einen Businessplan, der insbesondere eine fundierte Finanzplanung umfassen muss. Dies ist nicht nur für Banken und Investoren wichtig – richtig eingesetzt können Unternehmer selbst davon enorm profitieren, denn es hilft im laufenden Betrieb die Liquidität und die Entwicklung der tatsächlichen Zahlen im Vergleich zu den Planzahlen im Auge zu behalten.

3. Gründung & Aufstellung

Sind Fragen des Geschäftsmodells und der Finanzierung geklärt, kann das Unternehmen gegründet werden. Doch auch bei Gründung gibt es zahlreiche Formalitäten zu beachten. Es stellt sich die Frage, welche Rechtsform wähle ich überhaupt? Lieber ein Einzelunternehmen oder gleich eine GmbH? Auch andere Aspekte – Eintragungen, Firmierung, Meldepflichten etc. gilt es zu berücksichtigen.

4. Controlling & Erfolgsanalyse

Die ersten Jahre sind entscheidend! Auch wenn das Unternehmen läuft, sollte jeder Unternehmer regelmäßig in seine Zahlen schauen und sich im Klaren sein, was Umsätze, was Kosten und was tatsächliche Gewinne sind. Hierzu helfen konkrete betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWAs) und Soll-Ist-Vergleiche.

Ergänzend sollte man Überlegungen zum Risiko-Management anstellen, z.B. Szenarien analysieren.

Die Referenten Martin Himmelsbach (StB/WP), Rudolf Streif (StB/ WP), Rechtanwalt Dino Schaudel-Del Deo und Unternehmer Bernd Karkossa (Karkossa GmbH, Versicherungsbranche) halten einen Vortrag mit anschließendem Networking im Konferenzsaal in der Einsteinallee 3 in Lahr. Interessierte können sich noch bis zum 20. September hier anmelden: anmeldung@himmelsbach-streif.de. Mehr Informationen gibt es bei dem Facebook-Event Gründen & Wachsen.

Die Steuerberater von Himmelsbach & Streif  begleiten professionell in der Gründungsphase und im laufenden Geschäft, damit die Existenzgründung ein Erfolg wird und bleibt.

Hintergrund

Himmelsbach & Streif GmbH

Erfolgreiche Beratung in dritter Generation: 1956 von Emil Himmelsbach gegründet, hat sich die Kanzlei zu einem der größten und renommiertesten Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in der Region entwickelt. Die mittelständische, interdisziplinäre Kanzlei mit Expertise seit nun mehr über 60 Jahren hat den Anspruch, Mandanten exzellent, vollumfänglich, auf bedürfnisorientiert und nachhaltig zu beraten. Dabei kommt es darauf an, die Klienten zu kennen und zu verstehen, um sie so optimal unterstützen und zu beraten.

Ausgezeichnet

Auch 2019 wurde die Himmelsbach & Streif GmbH zum 6. Male von dem Magazin Focus Money mit dem Titel "Topsteuerberater des Jahres" ausgezeichnet. Zahlreiche Mandanten – Privatpersonen, Unternehmer, Gewerbetreibende und mittelständische Unternehmen – vertrauen auf die Leistungen und Kompetenzen der rund 50 Mitarbeiter unter Leitung von Martin Himmelsbach und Rudolf Streif. Mit Himmelsbach & Streif sind Sie "einfach besser beraten".

Info

Kontaktdaten

Himmelsbach & Streif GmbH

Steuerberatungsgesellschaft,

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
 

Standort Seelbach

Kinzigtalblick 3

77960 Seelbach

Telefon +49 (0)7823 / 9497 - 0

Telefax +49 (0)7823 / 9497 - 197

 

Standort Lahr

Einsteinallee 1/1

77933 Lahr

Telefon +49 (0)7821 / 95494 - 0

Telefax +49 (0)7821 / 95494 - 177

 

E-Mail kanzlei@himmelsbach-streif.de

Internet www.himmelsbach-streif.de

Registergericht: Freiburg HRB 715519
Geschäftsführung: StB / WP Martin Himmelsbach, StB / WP Rudolf Streif

 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.