- Anzeige -
Postbank Immobilien Ortenau ist Deutsche Bank Immobilien

Neuer Name – mehr Reichweite

red/maz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. April 2024
Das Maklerteam der Postbank Immobilien arbeitet nun unter dem Dach der Deutsche Bank Immobilien. Die Ortenauer können auf ihre gewohnten Ansprechpartner um Vertriebsleiter Frederic Wolf bauen. Das Foto zeigt (von links): Kai Walker, Filialdirektor der Deutschen Bank Offenburg, die Gebietsleiter der Deutsche Bank Immobilien Enrik Sonnier, Louisa Lange, Joel Goedtler, Christoph Feuchter, Vertriebsleiter Frederic Wolf und Gebietsleiter Michael Gegg.

Das Maklerteam der Postbank Immobilien arbeitet nun unter dem Dach der Deutsche Bank Immobilien. Die Ortenauer können auf ihre gewohnten Ansprechpartner um Vertriebsleiter Frederic Wolf bauen. Das Foto zeigt (von links): Kai Walker, Filialdirektor der Deutschen Bank Offenburg, die Gebietsleiter der Deutsche Bank Immobilien Enrik Sonnier, Louisa Lange, Joel Goedtler, Christoph Feuchter, Vertriebsleiter Frederic Wolf und Gebietsleiter Michael Gegg. ©Deutsche Bank Immobilien

Postbank Immobilien in der Ortenau ist jetzt Deutsche Bank Immobilien. Dem regionalen Team bieten sich mit dem Wechsel noch mehr Möglichkeiten für die Betreuung der Kunden.

Noch im März hatte die Postbank Immobilien GmbH ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Seit 2. April 2024 firmiert sie unter dem neuen Namen Deutsche Bank Immobilien.

Die Deutsche Bank Immobilien GmbH deckt als Immobilienmakler der Deutschen Bank alle Wünsche und Bedürfnisse rund um den Kauf und Verkauf von Immobilien ab. Die gesammelten Erfahrungen und die jahrelange Kompetenz in der Immobilienvermittlung ergänzen sich jetzt mit dem Finanzdienstleistungsangebot, das nur eine Hausbank bieten kann.

Regional gut aufgestellt 

Bereits seit 1984 sind die selbstständigen Maklerinnen und Makler des Unternehmens erfolgreich für ihre Kundinnen und Kunden aktiv. Einer dieser bundesweit rund 800 selbstständigen Immobilienberater ist Frederic Wolf mit seinem Team. Er kennt den Immobilienmarkt in der Region Ortenau wie seine Westentasche. „Ich unterstütze meine Kunden und Kundinnen beim Kauf oder Verkauf der eigenen vier Wände, aber auch bei der Suche nach dem Ferienhaus, Gewerbeimmobilien, einem Grundstück oder einer Mietwohnung“, erläutert Wolf.

Die Betreuung des aus Offenburg agierenden Teams reicht dabei von der Marktpreiseinschätzung bis zum abschließenden Notartermin. Frederic Wolf und sein Team verfügen durch umfangreiche Kontakt-Datenbanken über einen direkten Zugang zu qualifizierten Kaufinteressenten. Die Partnerschaften mit prominenten überregionalen Immobilienportalen und regionalen Börsen garantieren darüber hinaus große Reichweite für das Immobilienangebot oder die Suche nach den eigenen vier Wänden.

Betreuung von A bis Z

„Ich übernehme die komplette Kommunikation und sorge für ein professionelles Besichtigungsmanagement – digital und persönlich“, erläutert der selbstständige Immobilienexperte. „Natürlich helfe ich meinen Kundinnen und Kunden auch beim Zusammenstellen und Aufbereiten der nötigen Unterlagen und unterstütze bei den Preisverhandlungen. Bei Bedarf stelle ich auch gerne den Kontakt zu den Finanzierungsspezialisten der Bank her.“

Mit diesem umfassenden Angebotsspektrum ist Deutsche Bank Immobilien nicht nur einer der größten deutschen Makler, sondern macht Kauf- und Verkaufsinteressenten das Leben deutlich einfacher.

Der Firmenname hat sich geändert – sonst bleibt alles wie es war. Das gilt für die Anschrift des Unternehmens ebenso wie für Geschäftsbedingungen und bestehende Maklerverträge.

Frederic Wolf und sein Team stehen im Beratungscenter Deutsche Bank Immobilien in der Offenburger Hauptstraße gern als regionale Ansprechpartner für alle Fragen und Wünsche rund um die Immobilie zur Verfügung und vereinbaren auch individuelle Termine bei Kunden zuhause. 

Info

Deutsche Bank Immobilien Ortenau

Hauptstraße 40
77652 Offenburg
Telefon 0781/920016

www.deutsche-bank-immobilien.de/ortenau 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Service

10.04.2024
Service
Eine 24-Jährige und ihr mutmaßlicher Komplize stehen von Montag (10 Uhr) an in Freiburg vor Gericht, weil sie den Vater der Frau getötet haben sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".
  • Sie ebnen den Mitarbeitern im Hausacher Unternehmen den Weg zur erfolgreichen Karriere (von links): Linda Siedler (Personal und Controlling), Patrick Müller (Teamleiter Personal), Arthur Mraniov (Pressenführer Schmiede) und Heiko Schnaitter (Leiter Schmiede und Materialzerkleinerung).
    09.04.2024
    Personal entwickelt sich mit ökologischer Transformation
    Als familiengeführtes Unternehmen baut die Richard Neumayer GmbH auf Transparenz, kurze Wege und Nähe zu den Mitarbeitern. Viele Produkthelfer und Quereinsteiger haben es auf diese Weise in verantwortungsvolle Positionen geschafft.