- Anzeige -
"Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse

Service der besonderen Art

ske
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Januar 2024
Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.

Bei "Fussart" erwartet die Kunden ein großes Leistungsspektrum. Dazu zählen unter anderem die Bewegungsanalyse, Orthopädieschuhtechnik, Herstellung von individuellen Einlagen, Kompressionsstrümpfe, Bandagen, selbst entwickelte Schuhmodelle und vieles mehr. Die beiden Geschäftsführer Johannes Trautmann und Simon Allgeier betonten, dass sie außerdem großen Wert auf eine engagierte und persönliche Betreuung der Kunden legen.

Herr Trautmann, wer kommt zu Ihnen?

Trautmann: Grundsätzlich alle Menschen, die ihr Laufgefühl verbessern wollen. Die individuelle Beratung unserer Kunden liegt uns besonders am Herzen. Erst wenn diese zufrieden sind, sind wir es auch.

Was ist Ihnen bei der Einlagenherstellung besonders wichtig?

Allgeier: Vereinfacht gesagt, dass die Einlage im Entstehungsprozess nicht durch 20 Hände wandert, sondern aus einer Hand gefertigt wird. Sprich, von der 3D-Tast-Messung der Füße im korrigierten Zustand über die Herstellung des Rohlings mit anschließendem Feinschliff bis zur finalen Anpassung der Einlage am Schuh.

Wo und wie werden die Einlagen hergestellt?

Trautmann: Ausschließlich in unserer hauseigenen Manufaktur. Unsere Frässysteme sind eine Eigenentwicklung, das Finish wird händisch mithilfe unserer Schleifmaschinen erledigt. Somit stecken in jeder unserer Einlagen 100 Prozent "Fussart"-Know-how, und das schätzen unsere Kunden sehr.

Gibt es auch Einlagen speziell für Sportler?

Trautmann: Ja, mit unseren Sporteinlagen unterstützen wir den Fuß bei Belastung und geben Stabilität. Alle sportlich Aktiven erhalten bei uns auch wichtige Tipps zum passenden Schuhwerk. Um gesundheitlichen Problemen entgegenzuwirken, bieten wir eine Lauf- und Bewegungsanalyse an.

Gibt es Möglichkeiten der Anpassung, wenn Konfektionsschuhe nicht richtig passen?

Allgeier: Ja, wir können die Schuhe erhöhen und sie mit Abrollsohlen bestücken.

Gibt es auch andere Möglichkeiten?

Allgeier: Ja, wir haben auch ausgewählte spezielle Schuhmodelle wie „MBT” für Fitness-Aktivitäten, Schuhe von „Nimco” speziell für Diabetiker und Rheumatiker und „Elten” für die Arbeitssicherheit in unterschiedlichen Weiten. So haben unsere Kunden eine gute Auswahl. Eine weitere Möglichkeit sind unsere eigenen Schuhmodelle, wie die Zehentrenner „Fliparts“, die Zwei- oder Drei-Riemen-Pantoletten „Fussletten“ und die Badelatschen „Artiletten“. Diese Schuhe werden wie die Einlagen individuell dem Fuß des Kunden angepasst. Auch bei der farblichen Gestaltung ist fast alles möglich.

Haben Sie ein Leitmotiv?

Trautmann: Der Namensteil „Art” in unserem Firmennamen steht nicht nur für Handwerkskunst, sondern auch für unsere Philosophie, unseren Kunden Service der besonderen Art zu bieten. Außerdem ist uns als Dienstleister wichtig, ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen den Kostenträgern, unseren Lieferanten und den Kunden zu gewährleisten.

Was zeichnet die Manufaktur "Fussart" und seine Mitarbeiter aus?

Trautmann: Zuallererst die fachlichen Qualitäten. Ein weiterer Pluspunkt unseres Unternehmens ist die Digitalisierung aller Prozesse, die eine schnellere und nachhaltigere Arbeit ermöglicht. Damit haben wir stets alle Vorgänge im Blick und gewährleisten die optimale Versorgung unserer Kunden. 

Welche Ziele verfolgen Sie in den kommenden Jahren?

Allgeier: Mit unserem gut ausgebildeten, eingespielten Team weiterhin in familiärer Atmosphäre für unsere Kunden da zu sein und unsere handwerklichen und technischen Fähigkeiten stets zu optimieren – um das, was uns ausmacht, weiterhin zu gewährleisten: Service der besonderen Art.red/ske

Info

Fussart GmbH

  • Geschäftsführung:
    Johannes Trautmann und Simon Allgeier
  • Mitarbeiter: 3
  • Gründung:
    Februar 2019
  • Leistungsbereiche:
    Individuelle Einlagen
    Bewegungsanalyse
    Statikanalyse
    Maß- und Innenschuhe
    Orthopädische Zurichtungen an allen Schuhen
    Kompressionsstrümpfe
    Fußpflege
  • Vertragspartner:
    alle Krankenkassen
  • Schuhmarken:
    MBT
    Nimco
    Elten-Arbeitsschuhe
  • Hauseigene Schuhmodelle:
    Fliparts
    Pantoletten
    Artiletten
  • Fläche:
    insgesamt ca. 300 qm
    Manufaktur ca. 80 qm
    Servicebereich ca. 220 qm
  • Parkmöglichkeit:
    4 Parkplätze hinter dem Haus
  • Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag von  9 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
  • Kontakt:
    FUSSArT GmbH
    Moltkestraße 30-32
    77654 Offenburg
    Tel.: 0781/990992440

info@fussart.de

www.fussart.de

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Anhand der Druckmessung kann Johannes Trautmann den Kunden Fußfehlstellungen plastisch vor Augen führen.
    30.01.2024
    Unangemessenes Schuhwerk der Hauptrisikofaktor
    Rund 70 Prozent aller Deutschen leiden unter Schmerzen oder Fehlstellungen der Füße. Dabei ließen sich die meisten Probleme verhindern. Die Orthopädie-Schuhmachermeister von "Fussart" erläutern, worauf es ankommt.