- Anzeige -
Schwarz.Wald.Gweih

Zu neuem Leben erweckt: Jedes »Gweih« ist ein echtes Unikat

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2019

Jahrzehntealte, oftmals vergessene Jagdtrophäen zu neuem Leben erwecken und ihnen ein modernes Design verleihen: Das steckt hinter dem Label Schwarz.Wald.Gweih aus Schiltach. Jedes Stück ist ein Unikat.

"Jedes Geweih ein Unikat" – diese fertigt der Schreinermeister Michael Harter mit seinem Team in aufwändiger Handarbeit in seiner Schreinerwerkstatt im Kinzigtal an. "Die ursprünglichen Geweihe sind manchmal bis zu 80 Jahre alt", berichtet der Schwarzwälder, der in seiner Heimat Schiltach seit knapp 15 Jahren den Familienbetrieb leitet und die Trophäen aus diversen Nachlässen erhält.

 

 

Doch von einem verstaubtem Image, das ein traditionelles Geweih womöglich hat, ist in der Werkstatt von Schwarz.Wald.Gweih keine Spur: Michael Harter verwendet auch nur das Horn, das vom Skelett-Schädel abgetrennt wird, für das Schmuckstück und veredelt es mit einem individuellen Schädel aus Holz – natürlich aus heimischen Wäldern. "So haben wir vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit dem gewissen Stück Heimatgefühl", schwärmt der Künstler.

Auch wenn der Schreinermeister selber kein Jäger ist, hat er schon vor längerer Zeit seine Vorliebe für den Hirsch entdeckt. Dieser begleitet ihn nämlich seit 2013 als Branding in seiner weiteren Tätigkeit als freier Redner für Trauerfeiern und Trauungen. Der Hirsch gilt als ein interkulturell gültiges Symbol sowohl für Vergänglichkeit als auch für Wiedergeburt.

 

 

Mit Schwarz.Wald.Gweih knüpft Michael Harter nun nahtlos an diese Bedeutung an. Kein Wunder, steht das Geweih sogar für Langlebigkeit und Unsterblichkeit.

Für das neugestaltete Schmuckstück heißt das: "Es ist kein totes Geweih auf einem Trophäenbrett, sondern wird für jeden zur lebhaften Heimat."

 

Info

SCHWARZ.WALD.GWEIH ©

Inh. Michael Harter

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!