Sportwagenfeeling im Kleinwagen / Kraftwerk mit athletisch-markantem Auftritt

Opel Corsa GSi ist eine kraftvolle Rennsemmel

Autor: 
Friedbert Weizenecker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2018
Nachdem der Opel Corsa OPC nicht mehr gebaut wird, ist der GSi die neue sportliche Speerspitze des Opel Klein­wagens.

(Bild 1/3) Nachdem der Opel Corsa OPC nicht mehr gebaut wird, ist der GSi die neue sportliche Speerspitze des Opel Klein­wagens. ©Friedbert Weizenecker

Der Opel Corsa GSi soll der neue Kraftzwerg unter den Corsas sein. Schon optisch wird das deutlich. Chromumrandete Design­elemente, eine Spange in Carbon-Optik über dem Wabenkühlergrill, auch die Außenspiegelgehäuse kommen in Carbon-Optik. Eine angedeutete Lufthutze in der Motorhaube und der große Heckspoiler runden den athletisch-markanten Auftritt ab.

Im Innenraum haben die Rüsselsheimer mit Recaro-Sitzen, Aluminium-Sportpedalen und einem unten abgeflachten Lederlenkrad sportliche Akzente gesetzt und mit echtem Nutzwert kombiniert. Alles ist klar strukturiert und intuitiv bedienbar und gibt dem Fahrer zu keiner Zeit Rätsel auf. 

Moderne Vernetzung: Das Infotainment-System des Corsa GSi setzt mit Apple-CarPlay und AndroidAuto auf moderne Vernetzung. Nur der zu tief montierte Touchscreen trübt die Nutzerfreundlichkeit leicht. Für Sicherheit sorgen optionale Xenon-Scheinwerfer, ein Tote-Winkel- und Spurhalteassistent sowie die Frontkamera mit Kollisionswarnung inklusive Notbremsassistent.

Doch was passiert unter dem Blechkleid? Der GSi erhält ein sportliches Fahrwerk. Die Lenkung bekommt eine feinfühlige Einstellung, was ein direkteres Lenkverhalten bereits aus der Mittellage heraus ergibt. Die Bremsanlage wurde aus dem Corsa OPC – mit 308-Millimeter-Scheiben vorne – übernommen. Sie bietet einen schön definierten Druckpunkt ohne unnötige Härte. Auf der bergigen Landstraße in den Vogesen verzögert sie den Opel Corsa GSi zu jeder Zeit vorzüglich. Für optimalen Grip in Kurven und beim Beschleunigen sorgen die optionalen 18-Zoll-Räder.

- Anzeige -

Als Antrieb für den Opel Corsa GSi haben die Entwickler den bekannten 1,4-LiterVier-Zylinder-Turbo-Benziner gewählt. Er wurde in seiner Leistung mit 150 PS und 220 Nm zwar unverändert übernommen, seine Charakteristik und sein Ansprechverhalten konnten jedoch optimiert werden. 

Willig und kraftvoll: Beeindruckender als die auf dem Papier niedergeschriebenen Messwerte von 8,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 oder die Spitzengeschwindigkeit von 207 Stundenkilometern ist das Fahrgefühl mit dem Corsa GSi in der Praxis.  Der kleine Turbo-Motor dreht willig und kraftvoll bis an den Begrenzer heran. 

Dabei ähnelt er in seiner Leistungsentfaltung einem großvolumigeren Saugmotor. Das bedeutet: relativ wenig Power aus dem Drehzahlkeller, dafür ein sehr direktes Ansprechverhalten als Reaktion auf jede noch so feine Gaspedalbewegung. Mithilfe des eng abgestuften und gut schaltbaren 6-Gang-Handschaltgetriebes ergibt sich eine wunderbar ausgewogene Kombination.

Schöne Extras: Für 19 960 Euro ist der neue Opel Corsa GSi ab sofort zu haben. Wer noch einige schöne Extras wie die im Testwagen verbauten Optionen ( zum Beispiel Leder, Navigationssystem, beheizte Windschutzscheibe, Xenon-Licht) ankreuzt, der kommt auf knapp 27 000 Euro. Klingt im ersten Moment vielleicht viel, ist aber günstiger als mancher Wettbewerber in diesem Segment. Nachdem der Opel Corsa OPC nicht mehr produziert wird, ist sein kleinerer Bruder Corsa GSi ein spannendes Angebot für Freunde sportlicher Kleinwagen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 18 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.