2. Fußball-Bundesliga

1. FC Nürnberg stoppt den Karlsruher SC

Autor: 
Hans Falsehr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Februar 2021
Der Karlsruher Marco Thiede (r.) und der Nürnberger Nikola Dovedan kämpfen um den Ball.

Der Karlsruher Marco Thiede (r.) und der Nürnberger Nikola Dovedan kämpfen um den Ball. ©dpa

Einen Sieger verdient hatte das Zweitligaspiel zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Nürnberg im Grunde genommen nicht. Die fußballerisch schwache und chancenarme Auseinandersetzung lief lange Zeit auf ein gerechtes und torloses Unentschieden hinaus. In der 90. Minute allerdings gesellte sich Fortuna zu den Gästen. Ein Karlsruher Befreiungsschlag blieb in den eigenen Reihen hängen und fiel Manuel Schäffler vor die Füße. Mats Möller Daehli bescherte Nürnberg schließlich einen sehr glücklichen 1:0-Erfolg. 

 

Gästetrainer Robert Klauß sprach anschließend von einem „Lucky Punch“. Kollege Christian Eichner gab zu, dass sich der Nürnberger Sieg „in meinem Inneren“ angedeutet habe und bezeichnete diesen auch als „nicht unverdient“. Der Gegner habe ein, zwei, drei Aktionen mehr im Karlsruhe Strafraum gehabt, und die klareren Chancen. „Wir hatten über 90 Minuten keine einzige Möglichkeit, von der ich sagen kann: Wir hätten das Tor machen müssen.“ 

Acht Spiele ungeschlagen

Dass seine Schützlinge nach acht Spielen ohne Niederlage erstmals den Platz wieder geschlagen verlassen mussten, haben sie sich aber großenteils selbst zuzuschreiben. Nach einer Verletzungspause (Muskelfaserriss) kehrte Linksverteidiger Philip Heise gegen seine Ex-Mannschaft in die Karlsruher Anfangsformation zurück. Ansonsten schickte Trainer Christian Eichner die zuletzt in Sandhausen 3:2 erfolgreiche Mannschaft aufs Feld.    

5:0 Ecken, aber keine Torchance

- Anzeige -

Die bestimmte in den ersten 45 Minuten zwar das Spiel und erarbeitete sich vor der Pause ein Eckballverhältnis von 5:0, gefährlich ins letzte Drittel vor dem Nürnberger Tor aber kam sie im Grunde genommen nicht. Zumindest ansatzweise sorgte Benjamin Goller über rechts dreimal für einen erhöhten Pulsschlag bei den Gästen. Ein erfolgreicher Abschluss (10.) oder ein „tödlicher“ letzter Pass (15., 20.) gelang Karlsruhes flinkem Rechtsaußen aber – auch mangels gut postierter Abnehmer – nicht. 

Fabian Nürnberger vergibt

Nürnberg hingegen hatte zwei sehr gute und eine gute Chance, in Führung zu gehen. In der zwölften Minute fing KSC-Keeper Marius Gersbeck eine flache Hereingabe von Tim Handwerker gerade noch vor dem einschussbereiten Manuel Schäffler ab. Und nach etwas mehr als 20 Minuten wollten Gersbeck, Christoph Kobald und Robin Bormuth – wie so oft in dieser Partie – hinten raus kombinieren, vertändelten aber den Ball. Gästespieler Fabian Nürnberger aber wusste die bis dahin beste Tormöglichkeit des Spiels nicht zu nutzen – sein Heber Richtung leeres KSC-Tor wurde von Kobald abgefangen. Auch Nikola Dovedan hätte nach einer Auflage von rechts von Dennis Borkowski den „Club“ noch in Führung schießen können – traf aber den Karlsruher Kasten nicht (42.). 

Höhepunkte Mangelware

Echte Höhepunkte waren also Mangelware. Die Hausherren wirkten offensiv ein bisschen schläfrig und kamen nicht mit der von ihrem Trainer geforderten „Klarheit“ ins letzte Drittel vor dem Gehäuse der Franken. 
Am schwachen Niveau der chancenarmen Begegnung änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Der KSC schien zwar nach etwa einer Stunde auf den Erfolgsweg einbiegen zu können, ließ aber die nötige Entschlossenheit und das erforderliche Risiko vermissen. Der „Abnutzungskampf“, so Eichner, lief auf ein 0:0 hinaus. Trotzdem hätte in der 89. Minute Malik Batmaz – mit etwas Glück – das Siegtor für den KSC machen können. Sein Schuss aber wurde von der Nürnberger Abwehr entschärft. Im Gegenzug traf dann Möller Daehli die Platzherren ins Herz.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Emanuele Giardini verlässt den SV Oberachern.
vor 1 Stunde
Fußball
Emanuele Giardini verlässt den Fußball-Oberligisten SV Oberachern und wechselt zurück zum Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim. 
Fabian Herrmann hat die Koordination für die Aktiven und A-Jugendspieler übernommen.
vor 1 Stunde
Fußball
Da der Spiel- und Trainingsbetrieb seit fast vier Monaten unterbrochen ist, war man bei den Fußballern des Zeller FV auf der Suche nach Möglichkeiten, zunächst den Jugendlichen wieder etwas Nähe zum Verein und Badwaldstadion zu bieten.  
Michaela Brandenburg (Mitte) und ihre Kolleginnen müssen weiter pausieren.
vor 8 Stunden
Frauenfußball
Das für Dienstag (14 Uhr) terminierte Spiel der Frauenfußball-Bundesliga zwischen dem SC Sand und dem MSV Duisburg ist am Montag um 18.10 Uhr vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) erneut abgesetzt worden. Dabei spielte möglicherweise auch das Gesundheitsamt eine Rolle.  
vor 11 Stunden
Fußball
Während die Zahl an Spielertrainern von der Landesliga bis zur Kreisliga B weiter steigen könnte, scheint sich auch eine neue Form der Assistentenrolle zu etablieren.
Verantwortliche des Karlsruher SC und des Kehler FV bei der Unterzeichnung des neuen Vertrages.
vor 14 Stunden
Fußball
„Das ist ein Meilenstein für den Jugendfußball im KFV“, freut sich Claus Haberecht, der Präsident des Kehler FV. 
Norbert Przybyla geht in seine zwölfte Saison beim SV Niederschopfheim.
vor 15 Stunden
Fußball
Auch in der kommenden Saison wird Norbert Przybyla das Trainerteam komplettieren und dem SV Niederschopfheim als Torwarttrainer erhalten bleiben.
vor 17 Stunden
Kolumne
Deutsche Tugenden wie Gründlichkeit und Bürokratie ins in der aktuellen Phase der Pandemie hinderlich. Die Perfektion ist eher der Feind des Guten. Gilt das auch fpr Marco Rose und Fredi Bobic?
08.03.2021
Frauenfußball-Bundesliga
Das wichtige Heimspiel des SC Sand in der Frauenfußball-Bundesliga gegen den MSV Duisburg wurde kurzfristig auf Dienstag verschoben. Die „Zebras“ wollen auch diese Entscheidung nicht akzeptieren.
07.03.2021
Handball
 Im zweiten Testspiel der Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga der Männer gab es für die Handballer des TV Willstätt einen Sieg. 
07.03.2021
Volleyball-Bundesliga
Die Bundesliga-Saison der Volley Bisons Bühl geht in die Verlängerung. Mit einem 3:1 (25:23, 25:20, 20:25, 25:20)-Erfolg gegen den frischgebackenen Pokalsieger United Volleys Frankfurt zerstreute Bühl am letzten Spieltag der Hauptrunde alle Zweifel am Einzug in die Playoffs.
07.03.2021
Fußball-Bundesliga
Der SC Freiburg verteilte am Samstag in der Fußball-Bundesliga Geschenke und verlor gegen RB Leipzig unnötig deutlich mit 0:3. Jonathan Schmid ist jetzt französischer Bundesliga-Rekordspieler.
07.03.2021
2. Fußball-Bundesliga
Mit dem 0:0 gegen den FC St. Pauli hat Fußball-Zweitligist Karlsruher SC das Saisonziel von 40 Punkten erreicht. Trainer Christian Eichner hat bereits eine neue Marke ausgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ist auch in Corona-Zeiten für Bike-Begeisterte da: das Team von LinkRadQuadrat in Gengenbach.
    06.03.2021
    Regionale Online-Shops: heute LinkRadQuadrat in Gengenbach
    Die Liebe zum Radsport, die Motivation neue Abenteuer zu erleben, die Suche nach neuen Innovationen, unzählige Testsiege, positive Kundenbewertung und die Motivation, immer mehr Leute zum Radfahren zu begeistern, ebnen den Weg der Erfolgsgeschichte von LinkRadQuadrat in Gengenbach. Mit der...
  • Motivierte Mitarbeiter, die gern zur Arbeit kommen, sind das Rückgrat der Hermann Uhl KG Ortenau. Das Team sucht Verstärkung: Also, bewerben!
    05.03.2021
    Mit den Betonerzeugnissen der UHL KG wird das Zuhause erst richtig schön
    Bei uns ist es am Schönsten! Haus und Garten sind so individuell wie die, die darin leben: Sie sind Rückzugsort, Wellnessbereich oder Sterne-Restaurant. Spätestens die Pandemie hat uns wieder in die Sinne gerufen, wie wichtig der heimische Garten ist und wie er beruhigt, wenn er schön und...
  • Ware vorab bestellen und abholen. Das ist via ClickCollect möglich. Aber das ist nur ein Weg über den der Kehler Handel die Kunden erreicht.
    02.03.2021
    Lockdown hin oder her: Immer für die Kunden da
    Die Einkaufsstadt Kehl ist für ihre Kunden da – Lockdown hin oder her. Die Händler und Gastronomen haben viele Wege über Telefon, online und die neuen Medien gefunden, wie sie ihre Kunden erreichen. Die breit angelegten Videokampagne „Kehl bringt’s“ von Kehl Marketing fächert die Leistungsfähigkeit...
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    01.03.2021
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt.